RH #173Interview

BRUCE DICKINSON

Eine Jungfrau auf Abwegen

Dass Iron Maidens Frontsirene BRUCE DICKINSON Hummeln im Allerwertesten hat, wissen wir schon lange. Und so dürfte es niemanden verwundern, dass Bruce die erstbeste Pause im Maiden-Terminplan nutzt, um weiter an seiner Solokarriere zu feilen. Zunächst einmal erscheint mit „The Best Of Bruce Dickinson“ dieser Tage ein mit diversen Leckerbissen aufgepepptes Doppelalbum (s.a. Kritik an anderer Stelle dieser Ausgabe), das Mr. „Air Raid Siren“ im folgenden Gespräch kommentiert.

Warum veröffentlichst du gerade jetzt eine Best-of-Compilation. Brauchst du das Geld?

 

(Lachend:) »Heilige Scheiße, nein! Das wäre der einzige Grund gewesen, der dagegen gesprochen hätte!«

 

Du hast mir vor der Veröffentlichung von „Brave New World“ erzählt, dass du zwei Compilations mit raren, unveröffentlichten Stücken veröffentlichen würdest. Nun ist daraus ein Doppelalbum mit Best-of-Charakter geworden...

 

»Ja, es ist ein bisschen was von beidem, das ist richtig. Die zweite CD dieser Compilation ist ein Teil dessen, was ich ursprünglich unter dem Titel „Catacombs“ veröffentlichen wollte - also B-Seiten, Bonustracks, Demos etc. Diese zweite CD ist allerdings limitiert.«

 

Auf 500.000 Exemplare europaweit...?

 

»Keine Ahnung, haha! Nach ein paar Monaten soll die Doppel-CD aus dem Handel gezogen und durch eine einfache CD ersetzt werden. Dieses reine Best-of-Album (das mit ´Broken´ und ´Silver Wings´ auch zwei brandneue Songs enthält - Anm. d. Verf.) richtet sich natürlich weniger an meine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen