RH #172Interview

ALAS

Ein harter Brocken

Der umtriebige Erik Rutan ist hauptsächlich als zweite (und mittlerweile bessere) Gitarrenhälfte von Morbid Angel bekannt, betätigt sich als bekennender Workaholic musikalisch aber auch abseits der Alben und Tourneen der Florida-Legende. Neben seiner archaischen Knüppel-Death-Combo Hate Eternal (voriges Jahr auf den No Mercy-Festivals mit dem Erstlingswerk "Conquering The Throne" im Gepäck zu bestaunen) startet er nun mit seinem melodisch angehauchten Gothic Metal-Projekt ALAS und dem Album "Absolute Purity" durch.

Schon vor drei Jahren verkaufte Erik auf der ersten Morbid Angel-Tour zu "Formulas Fatal To The Flesh" eine Split-Demo-CD mit jeweils vier Stücken von Hate Eternal und ALAS. Danach war es lange still, was schon manche vermuten ließ, dass die interessante Zusammenführung von fetten Gitarrensounds und Sopranstimme für immer in irgendeiner Schublade verstauben sollte.

»Es war ein sehr langer Prozess, denn eigentlich habe ich sieben Jahre hindurch an diesem ersten Album gearbeitet. In diesem Zeitraum haben sich natürlich auch stilistische Änderungen ergeben, so dass das Songmaterial jetzt ganz anders klingt als zu Beginn. Es hat auch sehr viele Umbesetzungen gegeben. Nachdem meine erste Sängerin Tracy Beam die Band verließ, schaute ich mich sehr lange nach einer Nachfolgerin um. Das hat sich gelohnt, denn Martina Astner war die perfekte Wahl. Auch die Stelle des Bassisten konnte ich erst nach langer Suche mit dem geeigneten Mann besetzen. Dazu kamen noch meine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen