RH #172Interview

SHAKRA

Die Schnecke muss weg!

Freunde von klassisch-kernigem Hardrock müssen gelungene neue Releases seit Jahren mit der Lupe suchen. Abhilfe schaffen jetzt die Schweizer SHAKRA, die mit ihrem dritten Studioalbum „Power Ride“ souverän aus dem übermächtigen Schatten ihrer eidgenössischen Kollegen Gotthard treten.

„Power Ride“ wurde wie schon die Vorgänger „Shakra“ und „Moving Force“ von der Band selbst produziert. Das liegt an einem gesunden Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, bei genauerer Betrachtung aber vor allem an der desolaten Finanzsituation, in der sich heutzutage fast alle Traditions-Rocker befinden.

»Als wir damals den Vertrag mit Point Music abschlossen, wollten die am liebsten unser Demo einfach als Album veröffentlichen«, beleuchtet Rhythmus-Gitarrist Thomas Muster die Sparsamkeit seines Labels. »Davon waren wir natürlich überhaupt nicht begeistert. Unser Leadgitarrist Thom Blunier hat dann die Produktion übernommen, und daran hat sich bis heute nix geändert. Er weiß, wie SHAKRA klingen müssen, und wir spielen seitdem unsere Platten auf 24 Spuren im Proberaum ein. Alles andere können wir uns überhaupt nicht leisten. Zum Glück ist der Sound, wie ihn z.B. die alten Def Leppard hatten, längst passé. Die ganzen Acts aus den Achtzigern hören sich heute ja völlig anders an. Auch bei denen dürfte das jedoch vor allem an der fehlenden Kohle liegen.«

Besteht ohne den Druck eines teuren Studios oder eines nervenden Produzenten nicht die Gefahr, etwas zu relaxt an eine Albumaufnahme heranzugehen?

...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SHAKRA22.12.2018CH-ZürichDynamo Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen