RH #171Interview

NAVARRO

Arschloch oder Ausnahme-Künstler?

DAVE NAVARRO hat als Gitarrist von Jane´s Addiction und den Red Hot Chili Peppers großen musikalischen Einfluss auf die Alternative-Szene gehabt und wandelt nun erstmals auf Solo-Pfaden. Im Rock Hard-Gespräch entpuppt sich der Frauenschwarm als intelligente, offene Persönlichkeit und räumt gründlich mit dem Klischee des unbeschwerten Rockstar-Lebens auf.

Eigentlich ist DAVE NAVARRO nach Deutschland gereist, um sein neues Album „Trust No One“ zu promoten. Weil er jedoch wenig Lust hat, über seine Musik zu reden und immer dieselben Fragen zu beantworten, hat er im Vorfeld eine Interview-CD aufgenommen, auf der er jeden einzelnen Song ausführlich kommentiert. Diese Informationen besitzen zwar durchaus ihre Relevanz, aber mal ganz abgesehen davon, dass sie in diversen anderen Heften zu finden sein dürften, hat der 34jährige wesentlich Interessanteres zu erzählen.

 

War es nicht hart, die Verantwortung diesmal ganz alleine zu übernehmen, nachdem sie bisher stets auf den Schultern der jeweiligen Bandmitglieder verteilt war?

»Es hat mich schon Überwindung gekostet, aber andererseits machte es auch Spaß, alles selbst bestimmen zu können. Es gibt zwei verschiedene Arten von Freiheit: die persönliche als Teil einer Gruppe, weil man sich nicht um alles kümmern muss, und die künstlerische als Solist, weil man sich ohne Kompromisse verwirklichen kann. Bei Jane´s Addiction und den Chili Peppers durfte ich mich zwar verhältnismäßig gut austoben, aber in den letzten Jahren hatte ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen