RH #170Interview

THE INCHTABOKATABLES

Der Tomatenfisch wurde auf der A2 überfahren!

Seit zehn Jahren bereichert die Berliner Band mit dem Zungenbrechernamen THE INCHTABOKATABLES die deutsche Folk- und Alternative-Szene um ein gehöriges Stück Ideenreichtum, Fantasie und Originalität. Mit ihrem grandiosen sechsten Album „Mitten im Krieg“ zeigen sich die Geigen-Kings sogar wieder so frisch und frei wie zu ihren anarchischen Anfangstagen.

„Mitten im Krieg“, so teile ich Sänger und Violinist Robert Beckmann (alias B. Breuler) meine Vermutung mit, vermittelt mit jedem Song, dass das Album in totaler Freiheit und gänzlich ohne Druck von außen entstanden ist.

»Nachdem wir uns von der BMG verabschiedet hatten, standen wir erst mal ohne Label da. In dieser Zeit nahmen wir unser neues Album auf - ohne äußere Einflüsse, ohne festgelegtes Veröffentlichungsdatum, ohne begrenzte Studiozeit und ohne einen einzigen Gedanken über Singles, Airplay usw. Früher hatte der Zeitfaktor immer gegen uns gearbeitet, und wir nahmen das als selbstverständlich hin. Diesmal aber - so hochgestochen das auch klingen mag - konnten wir unseren künstlerischen Anspruch verwirklichen.«

Ich denke, es ist - im positiven Sinne - ein sehr egoistisches Album.

»Auf jeden Fall. Früher gab es immer nur einen oder zwei Schreiber. Diesmal hat jeder Songs oder Melodien eingebracht und kann sich demzufolge auf der Scheibe entdecken. Wir waren im Studio regelrecht von der Außenwelt isoliert, und alles war ruhig. Es war echt komisch, wenn jemand die Studiotür aufmachte, denn draußen tickten die Uhren...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen