RH #163Interview

PAIN OF SALVATION

Frickeln in der Klapsmühle

Dass wir das noch erleben durften! Der geheimnisumwitterte Doktor Prog alias Wölfi Schäfer hat nach vielen dunklen Forschungsmonaten sein unterirdisches Selbstversuchslabor freiwillig verlassen. Und sogleich kam es zu einem gar prickelnden Schlagabtausch mit einem echten Band-Diktator!

Die bislang zu Unrecht übergangenen Schweden PAIN OF SALVATION konnten mit ihrem dritten Langeisen "The Perfect Element, Part I" - einem satten Crossover aus Prog, Metal und Retrosounds - eine überraschend gute Platzierung im rekordverdächtig dicht gestaffelten Soundcheck der letzten RH-Ausgabe einfahren.

Diesem Erfolg ließ man auf der gemeinsamen Tour mit den britischen Proggies Arena auch flugs livehaftige Taten folgen. Nach dem recht überzeugenden Gig in der Stuttgarter "Röhre" schnappten wir uns den zwar reichlich erschöpft, aber angesichts der positiven Resonanzen glücklich dreinblickenden Gitarristen und Sänger Daniel Gildenlöw, der die Band vor neun Jahren gegründet hatte.

Begonnen hatte die Discographie der Band mit dem Ende ´96 in Japan veröffentlichten "Entropia", das hierzulande jedoch erst Mitte letzten Jahres von InsideOut in die Läden gestellt wurde und laut Daniel »aufgrund der zahlreichen funkigen Elemente sehr groovy klingt«, während der Nachfolger, das ´98er Opus "One Hour By The Concrete Lake", »um einiges heavier und düsterer ausgefallen ist.«

Der neue Rundling wiederum lässt sich prima in der stilistischen Schnittmenge ansiedeln, was allerdings nicht bedeuten soll,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen