RH #162Interview

APOLLYON SUN

Geil auf einen neuen Kick

APOLLYON SUN, die aktuelle Band des ehemaligen Celtic Frost-Kopfs Thomas Gabriel Fischer, macht es den Fans nicht leicht. Der enorm düstere und elektronisch verfeinerte Sound des Quintetts ist äußerst schwer zugänglich, so dass es einige Zeit braucht, bis sich die Tracks des gerade erschienenen Albums „Sub“ festsetzen.

»Die neue Platte zeigt viel genauer, wer wir sind, weil sie wesentlich dunkler als unsere ´98er Debüt-EP ausgefallen ist. Das Adrenalin, das man auf der Scheibe hören kann, ist absolut echt«, erzählt Thomas (stilecht mit Fächer), der mir zusammen mit Gitarrist und Gründungsmitglied Erol Unala gegenübersitzt.

»Bei der EP haben wir nur an der Oberfläche gekratzt, während wir jetzt viel tiefer gehen«, fügt der Klampfer hinzu.

Denkt ihr nicht, dass das Album extrem schwer zu konsumieren und nicht gerade zugänglich ist?

»Bist du ein Zuhörer, der flexibel und offen ist, oder einer, der das Altbewährte vorgesetzt bekommen will?«, fragt Thomas. »Wenn du geil auf einen neuen Kick bist, dann ist „Sub“ die richtige Musik für dich. Mucke ist nicht zwangsläufig kommerziell, wenn man eine eingängige Melodie hat. So läuft es nicht. Es ist wichtiger, dass eine Platte auch in 20 Jahren noch funktioniert.«

Völlig richtig. Für die meisten Celtic Frost-Fans dürfte „Sub“ - auch wenn APOLLYON SUN eine eigenständige Band sind - dennoch ein sehr hartes Brot sein, an dem man sich leicht verschlucken kann.

»Es gab immer zwei Arten von Frost-Fans. Viele liebten uns wegen unserer...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen