RH #160Lauschangriff

NEVERMORE

Die Zähmung eines Koteletts

Düsseldorf - die Frisur sitzt. London - die Frisur sitzt noch immer. Raleigh, North Carolina - die Frisur schwitzt. Dallas, Texas - der ganze Mensch schwitzt. El Paso, Texas - der Mensch stinkt wie ´ne Natter. Dass Boris trotz dieses Höllentrips an die mexikanische Grenze mehr als begeistert zurückkam, ist nur den Seattle-Bangern NEVERMORE zu verdanken.

Warrel Dane (v.), Jim Shepperd (b.), Jeff Loomis (g.) und Van Williams (dr.) haben es sich erneut im Village Productions Studio im texanischen Tornillo (40 Minuten von El Paso) gemütlich gemacht und sind gerade im Begriff, mit Andy Sneap die Produktion ihres am 18. September erscheinenden neuen Albums "Dead Heart In A Dead World" abzuschließen.

Die Band ist guter Dinge, was kaum verwundert: Tornillo ist nur einen Fußmarsch von der mexikanischen Grenze entfernt, das Thermometer klettert stetig über die 40 Grad-Marke, und Stress ist ein Fremdwort. Das Village Studio liegt direkt in der Wüste, endlose Landschaften laden jeden Künstler zu Höchstleistungen ein, und die Sterne sind in diesem Landstrich klarer zu sehen als an den meisten Orten der Welt. Dazu kommt, dass das Studio es den Bands ermöglicht, in einem der mehr als gemütlichen Zimmer auf dieser mexikanischen Hacienda ihre Zelte aufzuschlagen. Um die Verpflegung und sonstige Wehwehchen kümmern sich zwei urige, kein Englisch sprechende Mexikanerinnen, die uns mit ihrer exquisiten Küche (kennt irgendjemand "Chocolate Chicken"?) verwöhnen.

»Diese Umgebung ist für die...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen