RH #156Interview

TERRORGRUPPE

Hosen covern Onkelz

Dieter Bohlen kann mit der TERRORGRUPPE nichts anfangen, der ehemalige A&R-Labelfritze rät der Band, sich besser aufzulösen, und der hoch geschätzte Realsatiriker Michael Brenner hält die Berliner für Perverse und würde sie am liebsten verbieten lassen, weil das Konsumieren ihrer Mucke angeblich zu "Verwahrlosung, Degenerierung, Gewalt und Drogenmissbrauch" führt. Kurzum: Ein klarer Fall fürs Rock Hard!

 

Ihr kommt gerade von der "Pogo 2000"-Tour zurück. Wie habt ihr euch mit den anderen Bands verstanden, und wie lief es allgemein?

 

Archie Alert: »Großartig! Dritte Wahl sind ja quasi die Guten Onkelz, die Skeptiker machen auch immer Spaß, und Hass sind dermaßen gut, dass sie da hingehören, wo die Hosen stehen. Apropos: Die sind mittlerweile ja wohl voll auf Onkelz-Niveau abgerutscht und haben jetzt Pathos und Selbstmitleid für sich entdeckt. Deswegen wollten wir unsere Platte ursprünglich "Hosen covern Onkelz" nennen. Vor allem unser Produzent Uwe Hoffmann stand sehr auf diesen Titel, aber wir hatten Sorge, dass das Theater gibt - und wir haben leider kein Geld für gute Anwälte...«

 

Schade eigentlich. Kommen wir zu eurem neuen Album "1 World - 0 Future", auf dem ihr teilweise englisch singt. Warum? Habt ihr etwa eure Seele verkauft, um einen Deal bei Epitaph zu bekommen?

 

AA: »Wir hatten auch auf einigen unserer bisherigen Scheiben schon englische Texte, aber eben nicht in dem Maße wie jetzt. Das hat sich mehr oder weniger zufällig so ergeben, weil es inhaltlich besser...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen