RH #155RH vor 10 Jahren

Im Ruderboot mit König Arthur

Manchmal öffnet der Blick in die Vergangenheit ein Fensterchen in eine geradezu heile Welt: eine Welt ohne stupides Bum-Bum, eine Welt ohne Doktor Hoppel, eine Welt ohne Love Parade. Wie sonst hätte sich die Chefredaktion im Frühjahr 1990 ungestraft erlauben können, die bevorstehende Tour der Experimental-Metaller WATCHTOWER und CORONER im Editorial als "Techno-Paarung"" anzukündigen?

 

Womit sich die RH-News-Redaktion des Jahres 1990 regelmäßig zudröhnt, lässt sich aus Datenschutzgründen leider nicht mehr rekonstruieren. Außer McAlbrechts Vollkosternährung mit Fettschleuderfutter und Götzls Hang, kistenweise Schokoriegel-Familienpackungen auf seinem Schreibtisch zu horten, ist der Begriff "Designerdrogen" im RH-Büro an der Hamburger Straße unbekannt.

 

Aber auch ohne bunte Pillen schaffen es unsere Bürohengste, das Heft mit allerlei Mumpitz aufzustopfen. Gipfel ist ein "sensationelles Insider-Quiz". Zu gewinnen ist entweder "eine komplette Gartenzwerg-Kollektion (Dio, Doro, Eric Adams, Angry Anderson)" oder "der Original-Schulranzen von Rock´n´Rolf". 23 bekloppte Fragen wie "Warum nannte Mutti Schenker Rudolf ´Rudolf´ und Michael ´Michael´?", "Wie heißt Akira Takasakis Freundin?" oder "Wie viele T-Shirts verkauften Black Sabbath bei ihrem Gig am 7. November 1971?" bleiben leider samt und sonders unbeantwortet. Mangels Gewinnern soll Holger angeblich mehrere Jahre lang seine Frühstückspausenbrote mit Rolfs Ranzen auf dem Rücken zur Arbeit geschleppt haben.

 

In dieser...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.