RH #149Interview

DEVIN TOWNSEND

Kommen jetzt die Spice Lads?

 

DEVIN TOWNSEND, die zur Zeit explosivste zweibeinige Gratwanderung zwischen Genie und Wahnsinn, ist zurück und gedenkt uns mit einer völlig abgepfiffenen Konzeptplatte die letzten Gehirnzellen aus der Hartkalkschale zu drücken. Der hektische Kanadier, der nach seinem letzten Album „Infinity“ und der „Christine“-EP psychisch und physisch völlig am Ende war, bringt seine ´95er Punky Brewster-Scheibe „Cooked On Phonics“, die bislang nur als Japan-Import erhältlich war, nun erst mal in Nordamerika und später eventuell auch in Europa raus.

 

 

»Die Punky Brewster-Platte wurde ungefähr zur selben Zeit eingespielt wie die erste Strapping Young Lad-Scheibe und nahm die damals grassierende Trend-Punk-Welle aufs Korn«, erzählt Devin. »Es gab kaum einen Club, in den man gehen konnte, ohne mit diesen Bands konfrontiert zu werden, die einige Jahre zuvor noch beinharte Metaller gewesen waren. Plötzlich warfen sie alles über den Haufen, wurden Punkrocker, kauften sich Brieftaschen mit kilometerlangen Ketten und schraubten sich Piercings durch den Schädel. Wir schrieben als Reaktion darauf diese kleine Story über eine polnische Death Metal-Band namens Cryptic Coroner, die unter wieherndem Gelächter von der Bühne gejagt wird, zum Punk-Act mutiert und einen Grammy gewinnt.«

Parallel zur Veröffentlichung dieser schrägen Rock-Oper arbeitet Heavy Devy an einer neuen CD, die bis Februar zusammengedübelt sein soll. Einen Projekt- oder Albumnamen gibt´s noch nicht, aber »musikalisch ist die Kiste...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen