RH #149Interview

THE AUTOMANIC

Flockati-Rock mit Dauerwelle

Lokalpatriotismus hin, Arschkriecherei her: Die Kollegen Albrecht und Buffo lagen gar nicht so falsch, als sie für das neue Album ihrer hessischen Landsleute von THE AUTOMANIC kürzlich jeweils eine 8,5 zückten. Immerhin konnten die Bad Homburger mit ihrem Drittling "home 78" sogar ihr glänzendes ´94er Debüt toppen.

 

Dabei fällt es gar nicht leicht, den durchaus facettenreichen Sound des Vierers in eine der zahlreichen Genreschubladen zu packen. Fabriziert die Combo aus dem schönen Taunus jetzt Grunge, Hardrock, Alternative, Seventies-Rock oder gar "Mainstream der Endneunziger", wie Francoise in ihrer Plattenkritik schrieb?

"Mittlerweile pflege ich unsere Mucke ganz bewußt als Grunge zu bezeichnen, weil dieser Sound ja angeblich out ist. Den Punkt trifft das aber auch nicht. Allerdings heißt Grunge ja nicht, daß etwas aus Seattle kommen muß. Für mich ist Grunge vielmehr eine etwas andere Interpretation von Hardrock", versucht Gitarrist Frank Rill, der mir zusammen mit Sänger Lars "Dragan" Niedereichholz an einem sonnigen Sonntagnachmittag in einem Frankfurter Café gegenüberhockt, den Sound von THE AUTOMANIC zu analysieren. Letztgenannter spinnt den Faden dann auch flugs weiter: "Wir haben schon bei den beiden Vorgängeralben versucht, eine Bezeichnung zu finden, mit der die Leute was anfangen können. Die erste lautete manischer Hardrock, und das zweite Schlagwort war dann Hippie Metal, was gar nicht so dumm und auch nicht falsch war. Im Endeffekt interessiert es mich aber...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen