RH #149Interview

ALICE IN CHAINS

Operation mißlungen, Patient vermutlich tot

Anläßlich des zehnjährigen Bandjubiläums gibt es mit der Best-of-plus-Raritäten-Compilation "Nothing Safe" endlich wieder eine Veröffentlichung von ALICE IN CHAINS. Wie es um das Befinden der zuletzt nur noch auf dem Papier existierenden Grunge-Legende steht, versuchten wir in einem Telefonat mit Sean Kinney zu klären. Statt Antworten zu geben, warf der zwischen Lethargie, Depression und schrägem Humor pendelnde Drummer jedoch noch mehr Fragen auf.

Gut, daß es wieder ein Lebenszeichen von euch gibt. Ihr habt euch ja eine lange Auszeit genommen...

(Irritiert:) "Wir haben uns eine lange Auszeit genommen?"

Allerdings - das letzte Studioalbum hat schon vier Jahre auf dem Buckel.

"Jaja, das ist ´ne Weile her." (Murmelt irgendwas Unverständliches.)

Was hast du in dieser Zeit gemacht, um fit zu bleiben? Hast du eigene Songs geschrieben oder ein Nebenprojekt gegründet?

(In beängstigend psychopathischem Ton:) "Ich habe gar nichts gemacht, ich bin ein Verlierer!" (Nach einer Pause normal weiter:) "Zwischendurch habe ich Jerry Cantrell bei seinem Solo-Projekt geholfen, d.h. das Album eingetrommelt und ihn auf Tour begleitet. Ansonsten jammte ich mit einigen Freunden noch etwas in meinem Heimstudio herum, aber daraus ergab sich nichts wirklich Aufregendes. Ich wünschte, ich wäre etwas motivierter, aber ich bin´s nun mal nicht. So, wie es gerade aussieht, werde ich aber immerhin auf den kommenden Alben von Cher und Sheena Easton zu hören sein."

Cher und Sheena Easton?!?

"Ja. Ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen