RH #148Interview

SATYRICON

Der schnellste Gitarrist der Welt

Satyr ist bekannt als unbequemer Querdenker. Von vielen Leuten als schwierig oder gar als ungenießbar bezeichnet, eckt der 23jährige in schöner Regelmäßigkeit an, wenn er sich kritisch über Teile der Black Metal-Szene äußert. Aber der Kopf von SATYRICON ist alles andere als nur ein Theoretiker, der große Töne spuckt.

 

Mit "Rebel Extravaganza" hat die Osloer Band einen Brachialknaller vorgelegt, den man guten Gewissens als eine der fünf stärksten Schwarzkunst-Platten des Jahres bezeichnen kann. Es handelt sich um ein Album der Superlative, denn noch nie war eine SATYRICON-Veröffentlichung derart wuchtig produziert, noch nie strotzte eine Platte von Satyr & Co. in diesem Maße vor Ideen und vermeintlich stilfremden Elementen. Rüpeliger, garstiger, facettenreicher und länger sind die Stücke geworden. Dies beginnt bereits beim Opener ´Tied In Bronze Chains´, einer zehnminütigen Odyssee durch Satyrs Verständnis von Black Metal.

 

"Im Grunde genommen ist es recht angenehm, in Norwegen zu leben. Die gesellschaftlichen Werte können sich im Vergleich zu anderen Ländern durchaus sehen lassen. In Norwegen ist alles ein Stückchen besser als in anderen Staaten. Und dennoch bin ich nicht zufrieden - als Individuum. Der Opener ist eine Beschreibung, wie ich als Einzelperson innerhalb dieser Gesellschaft stehe, wie ich mit Modernität und Schnellebigkeit umgehe und was ich von einer Gesellschaft halte, in der Geld wichtiger als Gefühle, Freundschaft und Natur ist. Ich vermisse mehr und mehr...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen