RH #148Crossfire

TOM ANGELRIPPER

Crossfire

Nachdem sich beim letzten Crossfire Mucker von Skyclad und den Pretty Maids als kompetente und vor allem faire Kritiker erwiesen haben, stellten sich diesmal mit SODOM-Leader Tom Angelripper, dem Sechssaiter des Onkel Tom-Sideprojects, Alex Kraft, sowie OVERKILL-Basser D.D. Verni erneut drei alte Hasen als Probanden zur Verfügung.

 

W.A.S.P. - Helldorado

Alex: »W.A.S.P.! Werde ich mir kaufen, da ich auf alles stehe, was ehrlich ist.«

Tom: »Das Rock´n´Rollige finde ich schon ganz gut, aber dieser Blackie Lewis (sic! - d.Verf.) geht mir auf den Sack. Andererseits haben W.A.S.P. ihren Stil nicht geändert und machen vom Sound her noch dasselbe wie vor 15 Jahren. So soll das sein, so ist das richtig...«

D.D.: »W.A.S.P.! Die Stimme von Blackie Lawless ist wirklich leicht zu erkennen. Anfangs hat mich der Song ein wenig an Motörhead ohne den Baß erinnert. Finde ich wirklich gut, zumal ich W.A.S.P. schon immer mochte. Besonders die alten Hits wie 'Fuck Like A Beast' und 'I Wanna Be Somebody'. Wenn ich ehrlich bin, hat mir sogar die letzte, etwas Industrial-mäßige Scheibe der Jungs gefallen.«

 

PUFFBALL - Bullet Train From Hell

Tom: »Gefällt mir sehr gut. Sind das vielleicht die Hellacopters? PUFFBALL?! Endlich mal ´ne schwedische Band, die keinen True Metal macht. Die sind live bestimmt gut. Ist die ganze Platte so?«

D.D.: »Altmodische Produktion mit Parallelen zu den 80ern und der NWOBHM. Außerdem fühle ich mich ein wenig an Megadeth und Motörhead erinnert.«

 

ANNIHILATOR -...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.