RH #146Interview

TOMMY LEE

Zurück an Pams Busen

Drummer/Profi-Hellraiser TOMMY LEE hat seine Stöcke bei MÖTLEY CRÜE nach 18 Jahren an Ex-Ozzy-Trommler RANDY CASTILLO weitergereicht und sich gleichzeitig mit seiner Ex-Frau Pamela ausgesöhnt.

Lee will sich in Zukunft verstärkt seiner Familie widmen und sein HipHop/Rock/Electronica-Projekt METHODS OF MAYHEM ankurbeln, wofür Tommy bislang Szenegrößen wie Limp Bizkit-Fronter Fred Durst, Kid Rock, die Crystal Method-Jungs, Snoop Dogg, Busta Rhymes, Danny Lohner von Nine Inch Nails, Beastie Boys-DJ Mixmaster Mike und Fatboy Slim begeistern konnte. Die Entscheidung, Mötley Crüe zu verlassen, faßte Lee während seines viermonatigen Knastaufenthalts im L.A.County Jail, wo er Crüe-Mainman Nikki Sixx bei einer Visite über seine Zukunftspläne ins Bild setzte.

»Als Individuum und kreativer Mensch war ich einfach an einem Punkt angelangt, wo ich Crüe kein weiteres Jahr mehr hätte machen können«, erzählte uns Tommy nach seiner Entlassung. »Es ist wie mit einem Maler, der ewig mit demselben Pinsel malt und dieselbe Palette an Farben zur Verfügung hat. Ich habe im Laufe des letzten Jahres eine Menge Musik geschrieben, die nie und nimmer ins Konzept von Mötley Crüe passen würde, und das hat mich unheimlich frustriert.«

Lee hofft, das Methods Of Mayhem-Debüt bis August im Kasten zu haben, um gleich hinterher im Rahmen der diesjährigen „Family Values“-Tour mit Limp Bizkit als Headliner livehaftig Rabatz machen zu können. Zum Live-Line-up seiner Truppe gehören neben Tommy und Tim Dog von...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen