RH #146Interview

PORCUPINE TREE

Die einsamste Band der Welt

Nix gegen den derzeitigen True Metal-Boom. Wir haben ihn gewollt, jetzt müssen wir auch mit den Konsequenzen leben - und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Dennoch tut es gut, ab und an mal eine frisch und unverbraucht klingende Kapelle zu hören, die einen weitestgehend eigenständigen und originellen Sound auffährt.

In diesem Kontext stellt der neue Silberling der Briten PORCUPINE TREE eine der größten Überraschungen des laufenden Jahres dar. "Stupid Dream" hat mich regelrecht aus den Socken gehauen und paßt hervorragend in die retrolastigen, ausklingenden 90er. Das Ding hat Stil und Format, weshalb ich mich frage, warum ich noch nie etwas von der Band gehört habe, obwohl mir der Name schon seit längerem geläufig ist. Gitarrist, Sänger, Pianist und Bandkopf Steven Wilson setzt zu einer Erklärung an:

"Mit solchen Reaktionen und Fragen werde ich öfter konfrontiert - speziell aus Deutschland. Das liegt hauptsächlich daran, daß wir bislang einen miserablen Vertrieb hatten, weshalb die alten Alben kaum zu kriegen sind. Wir wurden noch nie im Radio gespielt, und "Stupid Dream" dürfte für viele die erste Begegnung mit der Band sein. Gut so, denn es ist unsere bisher beste Scheibe."

Hmm. Dennoch habe ich das ungute Gefühl, daß ich einiges verpaßt habe. Erzähl´ doch mal.

"Anfangs waren PORCUPINE TREE eine reine Sologeschichte. Die erste Scheibe habe ich ´92 mit dem Ziel veröffentlicht, psychedelische Spätsechziger-Sounds mit Seventies-Artrock-Elementen zu verbinden und in ein...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen