RH #143Interview

SKYCLAD

Bizarre Beschneidungsrituale

Für die meisten Festlandeuropäer sind die Engländer ein äußerst schrulliger Volksstamm - nicht zuletzt wegen ihres rabenschwarzen Humors, ihrer bizarr anmutenden Trink- und Eßgewohnheiten, abstruser Sportarten wie Kricket oder ihrer fanatischen Treue zum britischen Königshaus. Einige weitere liebenswerte Marotten deckte Buffo im Gespräch mit SKYCLAD-Frontzwerg Martin Walkyier auf.

 

Martin, im direkten Vergleich mit den beiden Vorgängeralben "Oui Avant-Garde A Chance" und "The Answer Machine?" klingt euer neuntes Opus "Vintage Whine" wieder deutlich heavier. Hattet ihr euch mit den doch arg folklastigen letzten Offenbarungen zu weit von euren musikalischen Wurzeln entfernt?

"Ich denke nicht, daß wir es mit den Folkeinflüssen übertrieben haben. Dafür sind beide Scheiben einfach zu rockig ausgefallen. Richtig ist aber, daß wir gerade im Gitarrenbereich härtemäßig einige Abstriche machen mußten, weil viele der anderen Instrumente sonst untergegangen wären. Zahlreiche Fans dachten deshalb, wir hätten all unsere Heaviness verloren. Da uns die Meinung gerade unserer alten Anhänger sehr wichtig ist und wir die Situation ähnlich beurteilten, sind wir mit "Vintage Whine" wieder etwas "back to the roots" gegangen. Außerdem haben wir gemerkt, daß die Songs der letzten Alben live schwierig umzusetzen sind. Auf der anderen Seite konnten wir mit dem folkigeren Material aber auch einige neue Fans hinzugewinnen."

Bei meinem Studiobesuch vor einigen Monaten hast du erzählt, daß du sogar...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsSKYCLAD

Forward Into The PastRH #360 - 2017
Listenable/Edel (43:33) „One step forward, two steps back“ sangen SKYCLAD a...
In The... All TogetherRH #266 - 2009
Scarlet/SPV (39:38) SKYCLAD sind eine der wenigen Bands, die den Ausstieg ein...
A Semblance Of NormalityRH #208 - 2004
(47:20) Was lange währt, wird endlich gut! Nachdem die Aufnahmen sich endlos l...
No Daylights Nor HeeltapsRH #181 - 2002
Nach dem Abgang von Martin Walkyier sah es recht düster um die Zukunft der brit...
Another Fine MessRH #175 - 2001
Allen, die sich SKYCLAD immer noch nicht ohne ihren charismatischen Ex-Sänger M...
FolkemonRH #162 - 2000
Sie haben's mal wieder geschafft! "Folkemon" ist bereits das zehnte Album der br...
Vintage WhineRH #142 - 1999
SKYCLAD sind mit ihrem neunten Album endlich wieder zu ihren metallischen Wurzel...
The Answer Machine?RH #125 - 1997
Bei den britischen Folk-Metallern SKYCLAD kann man exakt die umgekehrte Entwickl...
Old RopeRH #117 - 1996
Noch ein Release, den eigentlich niemand braucht. Nachdem SKYCLAD mittlerweile z...
Oui Avant-garde A ChanceRH #116 - 1997
Diese Band ist ein Phänomen. Wenn man sich vor Augen führt, welche Entwicklung...
Irrational AnthemsRH #105 - 1996
Immer wieder leuchten meine Augen freudestrahlend, wenn Bands - trotz der in ihr...
The Silent Whales Of Lunar SeaRH #95 - 1995
SKYCLAD gehören zweifelsohne zu den fleißigsten Bands in der Heavy Metal-Szene...
Prince Of The Poverty LineRH #83 - 1994
SKYCLAD sind eine der letzten wirklich originellen Bands dieser Erde und können...
Jonah's ArkRH #73 - 1993
Der glückliche Umstand, daß Supergötz diese Scheibe bloß dreimal hören konn...
Tracks From The WildernessRH #66 - 1992
Die neue CD ist in schönem Dunkelgrün gehalten, um auch optisch zu vermitteln,...
A Burnt Offering For The Bone IdolRH #60 - 1992
Als Ex-Sabbat-Shouter Martin Walkyier sein neues Projekt SKYCLAD ins Leben rief,...
The Wayward Sons Of Mother EarthRH #50 - 1991
"Andy Sneap dachte immer, er sei überall der Chef von jedermann. Deshalb war es...
A Burnt Offering For The Bone Idol1992
Manchmal ist das Musikbiz wie das Leben: ungerecht! Obwohl die Combo um Ex-Sabba...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen