RH #142Interview

TEN

Zu anspruchsvoll für Icke Häßler?

Es gibt nur wenige Songwriter, die es schaffen, in kürzester Zeit nahezu unendlich viele Hookline-Wunder zu erschaffen. Gary Hughes ist so einer. Beweise gibt es genug: seine Soloalben, das vor einigen Monaten erschienene Bob Catley-Erstwerk oder die immer unglaublich ausgereift wirkenden Alben seiner Stammband TEN.

Hughes´ Genialität zeigt auch der aktuelle Melodien-Supermarkt „Spellbound“, der erneut sämtliche Trademarks der Engländer offenlegt, dabei aber stellenweise so heavy aus den Speakern flutscht, daß man meinen könnte, Gary & Co. hätten im gesetzteren Alter noch einmal die Headbanger-Schule besucht.

»Na ja, eigentlich ist alles beim alten geblieben«, erklärt der Ausnahmesänger. »Daß einige der neuen Songs - z.B. ´Fear The Force´ oder ´The Alchemist´ - ziemlich hart tönen, liegt eher am Mix. Die Produktion der einzelnen Instrumente an sich hat sich im Vergleich zu „The Robe“ oder „The Name Of The Rose“ gar nicht verändert. Hätte ein Song wie der Titeltrack unseres letzten Albums diesen Mix gehabt, klänge er ähnlich heavy wie z.B. ´Fear The Force´. „Spellbound“ ist eher so ausgefallen, wie wir uns unseren Sound immer vorgestellt haben.«

Am Anfang eurer Karriere seid ihr als AOR-Act bezeichnet worden, während man euch neuerdings im CD-Info sogar schon in die Stratovarius-Ecke drängt. Was macht ihr denn nun?

»Keine Ahnung, haha. Ich würde es wohl am ehesten als melodischen Hardrock bezeichnen. Wir verleugnen aber auch keineswegs unsere AOR-Roots, wie man z.B. bei der...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen