RH #140Interview

ORANGE GOBLIN

Bläulich rieselt der Schnee

Obwohl der Eintritt ins dritte Millennium kurz bevorsteht, wird vielerorts das „Früher war alles besser“-Feeling heraufbeschworen. Ob in Skandinavien, Deutschland, Amerika oder England: Überall huldigen Kapellen Black Sabbath, den erst unlängst wieder im Original-Line-up auferstandenen Gottvätern des Heavy Metal, mit tonnenschweren, doomig bis psychedelisch angehauchten Retro-Klängen.

 

Auch ORANGE GOBLIN aus London machen sich auf "Time Travelling Blues", ihrem zweiten Album innerhalb von nur elf Monaten, nicht zu Sklaven des Zeitgeistes.

"Eigentlich war unser Debüt schon seit April ´96 im Kasten, doch da unser Label Rise Above einen neuen Vertriebspartner suchte, kam "Frequencies From Planet Ten" leider erst im Dezember letzten Jahres heraus. Da wir in der Zwischenzeit aber fleißig weiter Songs geschrieben hatten, gingen wir schon diesen Juni wieder ins Studio", erklärt Ben Ward (Hangovers & Occasional Vocals) (sehr zeit- und arbeitsintensiver Job... - Red.), warum der zweite Streich der "orangen Gnome" nicht lange auf sich warten ließ. Konsequenterweise bedient sich der Fünfer auch auf seinem neuen Werk wieder unverhohlen bei Iommi, Osbourne & Co., ohne dabei auf Einflüsse aus dem sogenannten Stoner-Rock-Lager (Kyuss, Fu Manchu, Spiritual Beggars etc.) zu verzichten.

"Mir ist es eigentlich ziemlich egal, ob uns die Leute in die Stoner-Rock-, Doom-, Retro- oder Metal-Schublade stecken. Wenn mich jemand fragt, was für eine Art von Musik wir machen, pflege ich stets mit...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen