RH #138Interview

MEGADETH

Life After 'Deth

So schnell kann's gehen: Bis vor kurzem war NICK MENZA Schlagzeuger bei MEGADETH, einer der erfolgreichsten Metalbands der letzten 15 Jahre. Dann kam Anfang August "der Anruf". Am anderen Ende der Leitung: Megadeth-Chef Dave Mustaine, der seinem langjährigen Timekeeper, der sich zu Hause gerade von einer Knie-Operation erholte, in knappen Worten mitteilte, er wäre mit sofortiger Wirkung entlassen.

 

Grund genug, um sich mit Multitalent Menza, der zur Zeit in seinem Homestudio in L.A. an seinem ersten Soloausflug bastelt, zu unterhalten und ein paar Statements zu dieser klassischen Nacht- und Nebelaktion einzuholen, die Nick zwar aus heiterem Himmel erwischte, aber letztendlich nicht allzu überraschend kam.

»Ich bin im Laufe der letzten zehn Jahre vier- oder fünfmal gefeuert worden und ein paarmal selbst freiwillig ausgestiegen«, läßt der Drummer durchblicken. »Dave und mich verbindet eine Art Haßliebe. Wir sind wie Brüder, und die Jungs sind für mich wie eine zweite Familie. Von daher hat mich die ganze Sache schon ziemlich getroffen. Vor allem bin ich über die Art und Weise enttäuscht, wie ich gegangen wurde. Es ist auf jeden Fall nicht in gegenseitigem Einvernehmen passiert, aber Dave ist der Boß, er hat das letzte Wort. Sein Entschluß, mich zu feuern, war eine Business-Entscheidung, die ich von seinem Standpunkt aus auch irgendwie verstehen kann. Er war unglücklich, ich war unglücklich - irgendwas mußte passieren. Und ich bin nun mal einfach nicht der Typ, der anderen den...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsMEGADETH

DystopiaRH #345 - 2016
Viele Alben der Thrash-Big-Four, die wirklich das Zeug zu unsterblichen Klassike...
MY LIFE WITH DETHRH #321 - 2014
David Ellefson with Joel McIver(Howard Books) Nach Dave Mustaine will nun auch ...
Countdown To Extinction LiveRH #318 - 2013
(Tradecraft/Universal) MEGADETH befinden sich weiterhin im Jubiläumsrausch: Na...
Super ColliderRH #314 - 2013
Tradecraft/Universal (45:14) Zuletzt hat sich Dave Mustaine nur noch mit seltsa...
Th1rt3enRH #294 - 2011
Roadrunner/Warner (57:36) Dave Mustaines seit einigen Jahren in unschöner Rege...
EndgameRH #268 - 2009
Roadrunner/Warner (44:39) „United Abominations“ war sicher kein schlechtes ...
Anthology - Set The World AfireRH #259 - 2008
EMI (154:47) Ganz ehrlich: Mit einer Aufzählung aller MEGADETH-Compilations m...
United AbominationsRH #240 - 2007
Roadrunner/Warner (48:03) Nicht mal Dave Mustaine selbst (siehe Titelstory in d...
Greatest HitsRH #220 - 2005
(78:13 + DVD) „Greatest Hits“-Scheiben sind ein Ding, über das man sich ge...
The System Has FailedRH #209 - 2004
(48:32) Selbst eingefleischte „Rattleheads“ können kaum leugnen, dass es ...
Rude AwakeningRH #179 - 2002
Böse Zungen meinen ja, es wäre sehr vorteilhaft gewesen, dass es bislang kein ...
The World Needs A HeroRH #169 - 2001
Neues Album, neue Plattenfirma, neuer Gitarrist (anstelle von Marty Friedman sch...
Capitol Punishment: The Megadeth YearsRH #163 - 2000
Gegen die Veröffentlichung von Best-of-Compilations spricht eigentlich nichts. ...
RiskRH #148 - 1999
Nach dem ersten Durchlauf von "Risk" ist man geneigt, mit einem Stoßseufzer gen...
Cryptic WritingsRH #121 - 1997
Obwohl sich zwei, drei fetzigere Nummern ins Programm geschlichen haben, verfolg...
Youthanasia With Hidden TreasuresRH #96 - 1994
"Auf die Nachfrage der Fans" hätte man reagiert, ließ Megadave unlängst bei M...
YouthanasiaRH #90 - 1994
Mit seinem sechsten Studioalbum hat sich einer der größten Egozentriker der ge...
Countdown To ExtinctionRH #63 - 1992
Seien wird doch mal ehrlich - er angestrebte Superstarstatus ist nach "Rust In P...
Rust In PeaceRH #43 - 1990
Kühnemunds Triumph war perfekt. Wild tanzend hüpfte unser Redaktionsheavy übe...
Wake Up DeadRH #25 - 1986
In England erschienen ist diese Maxi (Deutschland: A-Seite 'Anarchy ...'), die L...
So Far, So Good.... So What!RH #25 - 1988
Seit ca. drei Wochen gibt es nur noch eine Platte, die hier bei mir ununterbroch...
Killing Is My Business...RH #12 - 1985
Euphorien und Begeisterungsstürme kann ich mir bei MEGADETH wohl inzwischen spa...
So Far, So Good...So What!1988
Auch wenn das letzte wirklich gute MEGADETH-Album „Youthanasia“ bereits sieb...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen