RH #135Interview

BOTH WORLDS

Zwei Fäuste für ein Halleluja

Der New York Hardcore entläßt seine Kinder. Gesetzter, zahmer, aber nicht ohne musikalischen Reiz gehen die ehemaligen Leeway-Recken A.J. Novello (g.) und Pokey (dr.), verstärkt um Ex-Cro-Mags-Fronter John Joseph und den früheren Sick Of It All-Tieftöner Eddie Coen, unter dem Banner BOTH WORLDS an den Start. Soeben erschienen: ihr Debüt-Longplayer "Memory Rendered Visible".

Mr. Joseph wirkt recht gestreßt, als unser Interview beim wiederholten Anlauf endlich klappt. Zusammen mit einem Krishna-Kumpel ist er gerade dabei, eine Benefiz-Show für Obdachlose zu organisieren, bei der sich u.a. Sick Of It All, V.O.D., Biohazard, CIV, BOTH WORLDS, Burn und die Cro-Mags die Ehre geben. Die Cro-Mags???

»Nur als Jam-Session. Außer mir sind noch Doug Holland, Eddie Coen und Mackie dabei«, kommt es kaugummischmatzend durch den Hörer. »Jeder, der will, kann auf die Bühne steigen und singen. Es ist alles nur Fun und 'ne einmalige Sache. Ich konzentriere mich lieber auf BOTH WORLDS.«

...um die es nach der '96er EP "Beyond Zero Gravity" aber recht ruhig wurde.

»Wir brauchten einfach Zeit, um das Album zu schreiben, und mußten uns auch einen neuen Plattenvertrag suchen. Außerdem haben wir viel live gespielt, z.B. mit Orange 9mm (deren Frontmann Chaka Malik auf "Memory..." als Gastsänger zu hören ist - d.Verf.), Life Of Agony (deren Ex-Shouter Keith Caputo sich ebenfalls auf "Memory..." die Ehre gibt - d.Verf.) und den Misfits. Wir tourten uns den Arsch ab, hatten aber nur acht Songs im...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen