RH #135Interview

PRIMUS

"...and you still suck!"

Welche andere Band kann schon guten Gewissens von sich behaupten, auf der Bühne für jedes „Hi, we´re PRIMUS“ ein lautstarkes „...and you suck!“ zu ernten? Der Humor des begnadeten US-Trios ist ebenso zynisch und schräg wie ihre Musik, die nach wie vor ihresgleichen sucht. Michael Rensen pirschte sich an die Jungs heran, um den um keinen dummen Spruch verlegenen Jazz/Funk/Rock-Mischmaschinen auf den Zahn zu fühlen.

PRIMUS lümmeln im Backstage-Bereich des Dortmunder „Soundgarden“ herum und versuchen, die Zeit bis zum abendlichen Gig (s. Review auf den Liveseiten) totzuschlagen. Drummer Brain, ein kleiner, kräftiger Kerl, schaufelt ohne Pause undefinierbare, aber zumindest warme Mahlzeiten in sich hinein ("Mjam, hi, nice to meet you, mjam. Sorry, I´m busy right now, mjam..."). Gitarren-As Larry Lalonde schaut sich derweil mit bemerkenswertem Desinteresse das WM-Spiel Kolumbien - Tunesien an: "In den Staaten interessiert mich Fußball nicht die Bohne, aber hier versuche ich, mich der europäischen Kultur anzunähern, indem ich mir den Kram reinziehe." Basser/Sänger/Bandleader Les Claypool, der mittlerweile wie ein Bruder von wahlweise Frank Zappa oder Lauterns Olaf Marschall aussieht, ist der einzige, der sich halbwegs bemüht, meine Fragen zu beantworten. Eigentlich hat er aber schon genug damit zu tun, Überraschungseier im Dutzend zu vernichten und die kleinen Männchen zusammenzubauen, die alle irgendwie genauso eckig ausschauen wie Les, wenn er im Stechschritt über die Bühne marschiert. Freundlich sind sie, die PRIMUS-Mucker, aber auch so relaxt, daß ihnen bei Interviews nicht gerade der Angstschweiß aus den Poren rinnt. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsPRIMUS

Primus & The Chocolate Factory With The Fungi EnsembleRH #330 - 2014
ARSCHBOMBEATO/Rough Trade (41:15)Auf so eine beknackte Idee kann nur Les Claypoo...
Green NaugahydeRH #292 - 2011
Prawn Song/Soulfood (50:50) Zunächst mal ist die Freude groß: PRIMUS sind wie...
They Can´t All Be ZingersRH #237 - 2006
(76:19) „Classic Primus songs repackaged for your listening convenience and o...
Animals Should Not Try To Act Like People
Anlässlich der Reunion im Original-Line-up (Les Claypool, Larry LaLonde und Tim...
Antipop
PRIMUS über den grünen Klee zu loben, ist relativ sinnlos, denn diese Band kan...
Rhinoplasty
PRIMUS nehmen ein Album mit Coverversionen auf. "Na und?" wird jetzt so mancher ...
Brown AlbumRH #123 - 1997
Von dem exzentrischen Groove-Bass-Gott Les Claypool und seinen nicht minder schr...
Tales From The Punch BowlRH #97 - 1995
"Pork Soda" war in meinen Augen kein weltbewegendes Album. Zu monoton schipperte...
Miscellaneous DebrisRH #84 - 1992
Während Primus in ihrere Heimat bereits Edelmetall einsackten, muß sich das Tr...
Pork SodaRH #72 - 1993
Irgendwann kommt eben wieder der Moment, wo man von einer seiner Lieblingsgruppe...
Miscellaneous DebrisRH #62 - 1992
Das neueste Produkt von PRIMUS (bisher in Deutschland offiziell nicht erschienen...
Suck On ThisRH #59 - 1990
Kult wird jetzt in Massen gepreßt. Jeder PRIMUS-Fanatiker hat diese Platte ohne...
Seas Of CheeseRH #51 - 1991
Daß die neue PRIMUS-LP ein prima Nervensäger ist, mußte ich erst neulich fest...
Frizzle FryRH #42 - 1990
Mein Gott, so eine Platte muß man sich zumindest dreißig mal anhören, bevor m...
Frizzle Fry1990
"I like this funny dude!" So oder ähnlich dachte Anfang der Neunziger freaky Am...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen