RH #133Interview

THEATRE OF TRAGEDY

Wichtigtuerischer Bullshit

Sie sind trotz aller Kritikervorbehalte eine der führenden Goth Rock-Bands, und ihre Alben wandern im Akkord über die Ladentheken. Kurzum: THEATRE OF TRAGEDY sind inzwischen Stars, auch wenn sie sich für ihren dritten Longplayer "Aégis" im letzten Monat mit einem nicht sonderlich schmeichelhaften 22. Platz in unserem Soundcheck zufriedengeben mußten. JayJay Jaedike blickte hinter die Kulissen.

»Ich will jetzt nicht allzu hochnäsig klingen, aber sonderlich überrascht hat mich unser bisheriger Erfolg nicht«, zeigt sich die männliche Hälfte des Sangesduos Liv Kristine Espenæs/Raymond I. Rohonyi selbstbewußt. »Es lief einfach alles super. Man gewöhnt sich dann auch an gute Verkäufe. Wir fühlten uns deshalb während der Arbeit an „Aégis“ nicht unter Druck gesetzt. Unser Label war viel nervöser als wir.«

Abgeliefert haben TOT eine Scheibe, die von Raymond auf einer Internet-Homepage als tiefschürfendes Konzeptwerk angekündigt wurde.

»Ehrlich gesagt, war das nur wichtigtuerischer Bullshit«, zeigt sich der Frontmann offenherzig. »Wir dachten, daß wir irgendwas Kluges sagen müßten, aber wir sind nicht King Diamond - die Texte sind nicht sonderlich durchdacht. Unsere Platte handelt grundsätzlich einfach nur von Sex. Das ist natürlich auch ein Konzept, haha!«

Wichtiger für den Hörgenuß sind da schon die besetzungstechnischen Veränderungen. TOT gehen auf "Aégis" mit zwei Sechssaitern an den Start, die auf dem hittigen Vorgänger "Velvet Darkness They Fear" noch nicht mit an Bord waren.

...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen