RH #133Interview

BLUE ÖYSTER CULT

Das Comeback des Jahres?

Zwar waren sie die ganze Zeit über live präsent und damit nicht wirklich weg vom Fenster, aber im Falle BLUE ÖYSTER CULT vom Comeback des Jahres zu sprechen, scheint dennoch angebracht. Denn daß sich in der zweiten Hälfte des Jahres ´98 noch eine andere Altherrenriege nach satten 13 Jahren ohne frischen Studiostoff ebenso eindrucksvoll zurückmeldet wie die Legende aus Long Island im letzten Monat mit „Heaven Forbid“, ist doch eher unwahrscheinlich. Warum dieser neue Meilenstein fast so lange in der Mache war wie der gesamte, an Klassikern nicht eben arme BÖC-Restkatalog, erfuhren wir im Gespräch mit Sänger/Gitarrist Donald „Buck Dharma“ Roeser.

Die ‘88er CD „Imaginos“, die eigentlich nur das unter BÖC-Flagge veröffentlichte Soloalbum eures Ex-Drummers Albert Bouchard war, nicht mitgezählt, ist „Heaven Forbid“ euer erstes Album seit „Club Ninja“, das vor 13 Jahren herauskam...

»Wir sehen „Imaginos“ inzwischen auch nicht mehr als vollwertigen Teil unseres Katalogs. Es war alles andere als eine schlechte Scheibe, aber eben doch kein BÖC-Album. Albert war seinerzeit ziemlich sauer, daß wir ihm seine Arbeit „geklaut“ haben, aber das geschah auf Betreiben unseres damaligen Managers Sandy Pearlman. Der ließ uns die Produktion des unfertigen Albums abschließen und unter dem Namen BÖC rausbringen, denn sonst wäre es wohl nie erschienen. Albert hatte ja schon jahrelang daran rumgewerkelt, kam aber partout nicht zu einem Ende.«

Wo du Sandy gerade erwähnst: Er hat über seinen Job als...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen