RH #131Interview

OOMPH!

Die wahren Trendsetter

In letzter Zeit macht in Anlehnung an die „Neue Deutsche Welle“ der Begriff „Neue Deutsche Härte“ die Runde, zu dem neben den Onkelz, Rammstein und den Schweissern auch OOMPH! gezählt werden, die soeben mit „Unrein“ ihr Meisterwerk vorgelegt haben.

Schaut man sich die Geschichte der meisten dieser Bands an, wird schnell klar, daß „Neue Deutsche Härte“ genau wie das von einigen Seiten inflationär gebrauchte „New Rock“ ein saublödes, hohles Etikett ist, denn neu ist kaum eine der Gruppen - die meisten gibt es seit mindestens vier Jahren, OOMPH! bereits seit über sechs. Im Vergleich zu manch anderen blieben sie bislang allerdings relativ unbeachtet, weil sie ihre Alben auf einem zwar innovativen, aber wenig risiko- und investitionsfreudigen Indie veröffentlichten und nicht die massive Unterstützung einer Major-Company im Rücken hatten. Diese Zeiten sind jetzt zum Glück vorbei. Kaum lief der Vertrag mit Dynamica aus, standen diverse große Plattenfirmen Schlange, um OOMPH! in ihren Stall zu holen. Obwohl sich die Band letztendlich mit Virgin für einen Major entschieden hat, waren monetäre Gründe nicht ausschlaggebend, wie Sänger Dero glaubhaft versichert:

»Wir hatten rein finanziell einige bessere Angebote, aber uns kam es nicht darauf an, schnell abzukassieren, sondern eine langfristige Perspektive zu haben. Wir wollen kein Hype sein, der heute in aller Munde und morgen vergessen ist; uns geht es vielmehr darum, die Band und ihre Fanbasis Stück für Stück aufzubauen. Virgin waren...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsOOMPH!

XXVRH #339 - 2015
Airforce1/Universal (55:18)Der Vorgänger „Des Wahnsinns fette Beute“ gewann...
Des Wahnsinns fette BeuteRH #301 - 2012
Columbia/Sony (61:27) OOMPH! haben die längere Auszeit gut genutzt und sich h...
Truth Or Dare
Columbia/Sony (60:11) In den Neunzigern hatten OOMPH! auf ihren Alben sowohl ...
Monster
Das zehnte OOMPH!-Album macht seinem Titel alle Ehre und ist im besten Sinne ein...
DelikatessenRH #236 - 2006
Nach der unlängst veröffentlichten, in jeder Beziehung lieblosen Abzocker-Comp...
Best Of Virgin Years - 1998 - 2001RH #235 - 2006
(76:02) Diese Zusammenstellung, die lediglich vier Jahre und drei Alben im Scha...
Glaube Liebe TodRH #227 - 2006
(52:10) Der Erfolg von „Wahrheit oder Pflicht“ scheint eine befreiende Wirk...
Wahrheit Oder PflichtRH #202 - 2004
(68:41) OOMPH! haben in ihrer Karriere stets hochklassige Alben abgeliefert, be...
Wahrheit Oder PflichtRH #202 - 2004
Nicht „Augen auf!“, sondern lieber „Ohren auf“, Marcus! „Wahrheit oder...
Augen auf!RH #201 - 2004
Einen guten Vorgeschmack auf das im Februar kommende achte Album „Wahrheit ode...
EgoRH #171 - 2001
Wann, so musste der geneigte Hörer sich stets fragen, haben OOMPH! wohl ihren k...
PlastikRH #150 - 1999
Der sechste Longplayer der niedersächsischen Electro Metal-Originale erscheint ...
UnreinRH #130 - 1998
Nach dem letzten Album rissen sich nahezu sämtliche Major-Companies um OOMPH! -...
WunschkindRH #114 - 1996
Die Wolfsburger Electro-Metaller OOMPH! haben sich von einer Veröffentlichung z...
DefektRH #97 - 1995
OOMPH! sind eine der wenigen Bands, die sowohl stilistisch als auch qualitativ d...
SpermRH #84 - 1994
Wenn man moderne Musiker aus Deutschland aufzuzählen hätte, die Musikgeschicht...
SpermRH #84 - 1994
Umpf! Da bleibt einem das Lachen wirklich im Halse stecken! Es ist immer wieder ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen