RH #129Interview

SACRED STEEL

Scheuklappen aus Stahl

Der stählerne Pokal für die „trueste“ True Metal-Band Deutschlands geht ohne Zweifel an SACRED STEEL aus dem Raum Ludwigsburg, die in den entsprechenden Fanzines schon seit Monaten als DIE Newcomer-Sensation schlechthin gefeiert werden. Und mit ihrem Debüt „Reborn In Steel“ haben die Jungs in der Tat ein starkes Stück Achtziger-Stahl abgeliefert.

SACRED STEEL entstanden im August ´96 aus den Überresten der Progressiv-Metaller Tragedy Divine, die ein gutes halbes Jahr zuvor ein (im Underground vielbeachtetes, aber kommerziell erfolgloses) Album mit dem Titel „Visions Of Power“ über T&T Records/Noise veröffentlicht hatten. Mein Interviewpartner Jörg M. Knittel (lead guitar) schwärmt nicht gerade von seiner Ex-Band:

"Es hat zum Schluß einfach keinen Spaß mehr gemacht, diese progressiven Sachen live zu spielen; das betraf vor allem unseren Sänger Gerrit (P. Mutz) und mich. Wir wollten straighteren Metal machen, weil das die Musik ist, die uns persönlich schon immer am Herzen lag. Als wir damals mit Tragedy Divine anfingen, hatten wir nie bewußt vor, progressiven Metal zu spielen; das ergab sich automatisch, weil wir überall Riffs und Breaks, die uns gerade einfielen, eingebaut haben. Mit der Zeit wurde das Zeug immer komplizierter, und da hatten wir irgendwann keinen Bock mehr drauf. Gerrit und ich stehen eben mehr auf straighten Power Metal mit allen Klischees, die dazugehören. Die anderen hätten sich aber nie mit Nieten, Patronengurten usw. auf die Bühne gestellt, und so ist...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen