RH #129Interview

HARD RESISTANCE

Tod allen Widerlingen!

Die Old School–Sensation der letzten Monate kommt von Belgiens HC–Hooligans HARD RESISTANCE. Auf eine dermaßen gelungene Art und Weise hat seit viel zu langer Zeit keine Band mehr dem klassischen In–die–Fresse–Sound gehuldigt. Grund genug, bei Drummer Joel alias D.J. durchzuklingeln.

 

Der Schlagwerker arbeitet zusammen mit Basser P.B. in einer Stahlfabrik (»ein ziemlicher Knochenjob«), während Sänger R.B. und Klampfer K.S. aufm Bau bzw. bei Philips schuften. Alles Berufe, bei denen die meisten Kollegen nach Schichtende auf der heimatlichen Couch die Füße hochlegen. HARD RESISTANCE dagegen frönen einem haßerfüllt–bösartigen HC–Brett, das in Sachen Energie kaum zu bändigen ist.

»Die Inspiration dafür kommt aus unserem täglichen Leben«, plaudert ein entgegen dem Band–Image äußerst sympathisch rüberkommender Joel drauflos. »Wir behandeln z.B. Scheiße, die dir sogenannte Freunde antun, und Enttäuschungen anderer Art. Auf diese Art lassen wir den ganzen Dreck raus.«

Dazu paßt keine Metal-riffige Midtempo–NeoCore–Schrubberei.

»Da stehen wir nun wirklich nicht drauf. Neben einigen aktuellen HC–Bands wie Backfire stehen wir vor allem auf alte Schoten wie Wehrmacht, D.R.I. oder Cryptic Slaughter.«

Gerade in der Ecke Holland/Belgien häufen sich in den letzten Jahren Acts, die den HC–Sound wieder von der Wurzel aufzäumen (superbes Wortspiel, JayJay - stell´ dir das mal bildlich vor... - mr) und sich einen feuchten Dreck um aktuelle Sounds kümmern.

»Die Verbindung zwischen diesen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen