RH #129Interview

SOULFLY

Fruchtbares Gedröhne

Nachdem uns im letzten Heft die verbliebenen Sepulturas über ihre Pläne auf den neuesten Stand brachten, gab sich jetzt der verlorene Sohn Max Cavalera die Ehre und dudelte einem von 15 Stunden Flug völlig durch den Wolf gedrehten JayJay im heimischen Phoenix, Arizona, einen ersten Mix seines Albums vor.

 

»Zur Zeit mische ich die Scheibe quasi übers Telefon, da bei einem meiner Kinder kürzlich Diabetes festgestellt wurde und ich ihm die täglich nötigen vier Spritzen unbedingt selbst setzen will. Phoenix kann ich daher nicht verlassen.«

Einen Bandnamen hatte sich Max bis zum Zeitpunkt des Rock Hard-Besuchs immer noch nicht ausgedacht, und auch der vorgesehene Albumtitel "Manifest One" klingt eher vage. Als äußerst handfest entpuppen sich jedoch die Songs der Scheibe, die "Roots"-Fans hundertprozentig zufriedenstellen werden.

Von einer bewußten Kopie oder musikalischer Stagnation ist jedoch keine Spur erkennbar. Dafür sorgt neben der Stammbesetzung, zu der neben Max noch Roy Mayorga (ex-Nausea/Thorn/Shelter) an den Drums, ein Tieftöner namens Marcello Diaz und der Gitarrero der in Brasilien ziemlich angesagten Crossover-Truppe Chico Science gehören, eine illustre Schar von Gästen. Dabei sind u.a. Eric Bobo von Cypress Hill als Percussionist, der auf 'Boom Bah' (portugiesisch für "großer Donner") zu hören ist, Fear Factorys Christian Olde Wolbers, der 'No' mit einem Kontrabaß überraschenderweise einige Drum'n'Bass-Sounds verpaßt hat, Limp Bizkit-Fronter Fred Durst, der zu...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen