RH #126Interview

BLACKSHINE

Mit der Lederjacke im Schweinestall

Wenn ein so gestandener Mucker wie Johnny Hagel (ex-Tiamat, jetzt Sundown) sich hinter das Mischpult klemmt, dann ist er entweder gerade knapp bei Kasse oder fährt voll auf den Sound seiner Schützlinge ab. Im Falle der Stockholmer Goth´n´Roll-Formation BLACKSHINE trifft definitiv letzteres zu, wie ihr superbes "Our Pain Is Your Pleasure"-Debüt eindrucksvoll dokumentiert.

Hätte Schwabenpfeil Wolfgang Schäfer nicht unverschämt niedrig gepunktet (5) - oh Herr, vergib diesem tauben Sünder! -, der Silberling hätte es sogar locker auf die "10mal Dynamit"-Seiten der letzten Ausgabe gepackt. Obwohl die Band schon seit 1992 existiert, hat es geschlagene fünf Jahre gedauert, bis man mit dem Erstling endlich aus der Hüfte gekommen ist. Wieso, weshalb, warum?

»In den ersten Jahren hat es uns einfach am nötigen Engagement gefehlt, weil wir die ganze Sache mehr als Hobby betrachteten«, erzählt mir der für einen Skandinavier erfreulich redselige Anders Strokirk (v./g.), der sein täglich Brot als Aushilfe in einem Postamt verdient. »Erst im Laufe der Zeit haben wir eine gewisse Professionalität an den Tag gelegt und sogar zwei Demos aufgenommen. Trotzdem hat es noch eine Weile gedauert, bis wir bei G.U.N. Records, die neben Century Media am meisten an uns interessiert waren, gelandet sind. Übrigens gibt es uns schon länger als fünf Jahre. Allerdings hießen wir früher Hetsheads (oder so ähnlich - d.Verf.) und spielten traditionellen Death Metal à la Autopsy, bevor wir uns ´92 in BLACKSHINE...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen