RH #124Interview

ROYAL HUNT

Bombastrock für Wrestler

Moskau, Dänemark, Japan, Deutschland, USA, Südamerika - Stationen einer ereignisreichen Musikerkarriere. ROYAL HUNT-Keyboarder André Andersen hat schon so einige Kontinentalüberquerungen hinter sich, und zwar nicht mit gesichtsloser Ex-und-hopp-Trendmucke im Gepäck. Bei den königlichen Jägern steht nach wie vor anspruchsvoller Hardrock auf dem Speiseplan.

Es ist schon verrückt: Da setzt ein Haufen hochtalentierter Dänen alles auf die Bombast-Metal-Karte - also einen Sound, den heutzutage kaum noch jemand hören will -, leiert sich vier erstklassige Studioalben und eine Doppel-Live-Scheibe aus dem Kreuz und schafft es doch tatsächlich, nicht nur in Japan, sondern auch in fast allen übrigen Winkeln des Planeten ordentlich durchzustarten. Reichlich ungewöhnlich in einer Zeit, wo sich die meisten vergleichbaren Combos nur noch in Nippon auf die Straße trauen.

"Ich weiß auch nicht genau, woran es liegt", flötet André gutgelaunt durch die Muschel. "Unsere ersten Releases erschienen nur in Skandinavien und Japan, aber irgendwann war der Damm gebrochen. Mittlerweile haben wir in den Staaten sogar einen Fanclub und sind dort schon zweimal getourt. Die US-Szene ist nicht besonders groß, aber davon darf man sich ebensowenig beeindrucken lassen wie von der Trend-Geilheit der meisten Amis. Du mußt dich einfach nur trauen und den ersten Schritt machen. Ende des Jahres werden wir erneut durch die USA tingeln. Vorher sind wir allerdings noch in Südamerika und als Headliner in Europa...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsROYAL HUNT

Cast In StoneRH #372 - 2018
Northpoint (49:33)´Fistful Of Misery´ eröffnet „Cast In Stone“, seines Ze...
2016RH #361 - 2017
(Frontiers/Soulfood)Auch ROYAL HUNT können ein Jubiläum bieten: 25 Jahre Bandb...
CargoRH #347 - 2016
Seit zehn Jahren haben ROYAL HUNT keine Live-Veröffentlichung mehr rausgebracht...
XIII - Devil´s DozenRH #340 - 2015
Frontiers/Soulfood (49:56)Ich gebe es gerne zu: Als ich mich zur Vorbereitung au...
A Life To Die ForRH #320 - 2013
Frontiers/Soulfood (46:36) Nach dem exzellenten letzten Output „Show Me How T...
20th AnniversaryRH #309 - 2013
Frontiers/Soulfood (170:53 + DVD) ROYAL HUNT machen anlässlich ihres 20-jähri...
Future Coming From The PastRH #297 - 2012
(Soulfood) Gute 15 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Japan-Abstechers als ...
Show Me How To LiveRH #296 - 2011
Frontiers/Soulfood (42:40) Die königliche Jagdgesellschaft hat sich einmal meh...
X
Scarlet/Soulfood (49:39) Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: ROYAL HUNT, die vor ...
Collision CourseRH #251 - 2008
(51:38) Wie so viele Bands, die ihren Zenit nur noch im Rückspiegel sehen, bez...
Eyewitness
(50:28 + 58:53) Waren mir Millenium als Jorn-Lande-Fan natürlich ein Begriff, ...
Paper Blood
(56:29) Die Zeiten, in denen sich ROYAL HUNT auch auf den Dynamit-Seiten des Ro...
Eyewitness
(59:00) Nach dem Science-Fiction-Konzept des letzten, vom Sound her etwas zu u...
The Watchers
Im Vordergrund steht bei dieser CD der 14-minütige Opener, eine komplett ausgea...
The Mission RH #174 - 2001
Die Dänen legen erneut ein starkes Album vor. Mit ihrer Mischung aus melodische...
FearRH #150 - 1999
Der nächste Chartbreaker für den japanischen Markt ist vorprogrammiert. Die Ra...
ParadoxRH #122 - 1997
Nach einem kleinen Intermezzo in Form der Doppel-Live-CD "1996" melden sich ROYA...
1996
"Höhö", wieherte mein Zimmernachbar "Rudi" Rensen los, "tolle Sache, 'ne Dobbe...
Moving TargetRH #106 - 1995
In Japan sind ROYAL HUNT schon seit einigen Jährchen eine große Nummer, was ka...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen