RH #122Interview

HARD RAIN

Same game ,different name ?

Hinter dem Namen HARD RAIN stecken Tony Clarkin und Bob Catley, die beiden Köpfe der leider aufgelösten Pomprock-Götter Magnum. Damit ist die musikalische Ausrichtung des neuen Projekts bereits klar abgesteckt...

Denn Tony Clarkin und Bob Catley können gar nicht anders: Alles, was sie anfassen, klingt zwangsläufig nach Magnum. Tonys Gitarrenspiel und Bobs Stimme sind schlicht und einfach zu charakteristisch, als daß die beiden ihre musikalische Herkunft hinter einem neuen Bandnamen „verstecken“ könnten. Stellt sich allerdings die Frage, warum man nicht gleich unter dem alten Namen weitergemacht hat - zumal „Hard Rain“ (so der Titel des kürzlich veröffentlichten neuen Albums) eine bedeutend stärkere Magnum-Scheibe gewesen wäre als „Sleepwalking“ (´93) oder „Rock Art“ (´94).

"Du bist nicht der erste, der das sagt", stellt Tony amüsiert fest, "da scheint also was dran zu sein. Songs wie beispielsweise ´Looking For A Way´ (für mich die stärkste Clarkin-Komposition seit Jahren - d. Verf.) ähneln in der Tat sehr den alten Magnum-Sachen, was ganz einfach daran liegt, daß ich sämtliche Magnum-Songs geschrieben und Bob sie gesungen hat. Ich bin sehr stolz auf alles, was wir mit Magnum produziert haben; da stört es mich natürlich nicht, wenn man HARD RAIN als die logische Fortsetzung bezeichnet. Trotzdem wäre es nicht fair gewesen, den alten Namen zu behalten, denn schließlich bestanden Magnum nicht nur aus Bob und mir. Es hätte sonst so ausgesehen, als ob wir die anderen drei...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen