RH #122Interview

MANOWAR

„Es hätte Tote geben können!“

Wie auf den Leserbriefseiten der letzten Ausgabe angekündigt, haben wir MANOWAR bzw. Joey DeMaio mit den Vorwürfen zum Konzertabbruch in Wien (die Band war mit Bierbechern beworfen worden und verließ daraufhin die Halle) und diversen „Unstimmigkeiten“ während der jüngsten Europatour konfrontiert. Hier ist seine Stellungnahme:

»Ja, es ist richtig: Wir haben den Auftritt in Wien abgebrochen - aber erst nach vorheriger Warnung!« legt Joey los. »Und du kannst mir glauben, daß uns dieser Schritt nicht leichtgefallen ist, denn wir hatten uns wirklich auf Österreich gefreut - zumal es schwierig war, dort überhaupt einen geeigneten Veranstalter zu finden. Während unserer „Motorcycle Madness“-Promotour bin ich an meinem einzigen freien Tag nach Österreich geflogen, um noch ein paar Zusatztermine einzuschieben, was hoffentlich beweist, daß uns unsere österreichischen Fans eine Menge bedeuten. In Wien haben allerdings ein paar Arschlöcher, die offensichtlich keine Manowar-Fans waren, versucht, das Konzert zu ruinieren. Schon tagsüber hatte es Ärger vor der Halle gegeben, was sich dann während der Show fortsetzte. Zwei- oder dreimal flogen irgendwelche schweren Gegenstände auf die Bühne, und dann bekam Eric einen Bierbecher mitten ins Gesicht. Natürlich war er entsprechend sauer, woraufhin ich dem Publikum erklärt habe, daß wir das Konzert bei weiteren Zwischenfällen abbrechen würden. Meine Ansage war klar und deutlich - und ich bin mir sicher, daß sie jeder in der Halle verstanden hat. Aber es flogen weitere Gegenstände, und nachdem ich dann von irgendwas getroffen wurde, habe ich das Konzert abgebrochen. Wir sind nicht nach Wien gekommen, um uns mit Bierbechern bewerfen zu lassen!« ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

MANOWAR29.03.2019FrankfurtJahrhunderthalle Tickets
MANOWAR30.03.2019DortmundWestfalenhalle Tickets
MANOWAR03.04.2019BerlinVelodromTickets
MANOWAR05.04.2019StuttgartHanns-Martin-Schleyer-HalleTickets

ReviewsMANOWAR

Kings Of Metal MMXIV - Silver EditionRH #323 - 2014
Magic Circle/Alive (89:58) »Das neue MANOWAR-Album „Kings Of Metal MMXIV“ ...
The Lord Of SteelRH #303 - 2012
Magic Circle Entertainment (48:02) Es wäre zu billig, auf den ohnehin seit Jah...
Battle Hymns MMXIRH #287 - 2011
Magic Circle/Alive (48:44) »Warum schweigt ihr MANOWAR tot? Schreibt ihr nur n...
Gods Of War LiveRH #244 - 2007
(77:33 & 37:14) Ein neues Live-Doppelalbum unserer veröffentlichungswütigen K...
Gods Of WarRH #239 - 2007
Magic Circle/SPV (73:51) Ich hatte mich wirklich auf diese Scheibe gefreut, den...
The Sons Of OdinRH #234 - 2006
(24:18) Da sind sie also endlich - die ersten neuen MANOWAR-Songs im Jahre „1...
Hell On Earth Part IIIRH #201 - 2003
Braucht die Metal-Welt wirklich schon wieder eine neue DVD von MANOWAR? Objektiv...
The Dawn Of Battle (EP)RH #188 - 2002
(16:26) Nach der, ähem, gewöhnungsbedürftigen "American Trilogy"-EP schlagen...
Fire And BloodRH #188 - 2002
Na, da versucht wohl einer, den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Tat...
Warriors Of The WorldRH #181 - 2002
Eins vorweg: Diese Scheibe sollte man sich - egal ob MANOWAR-Fan oder „neutral...
Hell On Stage LiveRH #142 - 1999
'Metal Daze'!! 'Dark Avenger'!! 'March For Revenge'!! 'Hatred'!! 'Gates Of Valha...
Hell On Wheels/LiveRH #128 - 1997
Rund 17 Jahre nach Gründung der Band veröffentlichen MANOWAR mit 'Hell On Whee...
Louder Than HellRH #112 - 1996
Holy shit!! Das beste 'True Metal'-Album seit 'Painkiller' ist da - und natürli...
Hail To EnglandRH #79 - 1984
Allein das "Into Glory Ride"-Vinyl wurde zuletzt für runde 150 Märker gehandel...
The Triumph Of SteelRH #65 - 1992
Genau! In einer Zeit, in der sich unzählige Bassisten zugrunde slappen, Drummer...
Kings Of MetalRH #30 - 1988
Die Frage war ja, ob nach dem Durchhänger "Fighting The World" diese einstmals ...
Fighting The WorldRH #21 - 1987
Die größte Enttäuschung des Monats kommt zweifellos von MANOWAR! Jungs, was h...
Sign Of The HammerRH #8 - 1984
"SOTH" ist bereits das vierte Album der New Yorker. Diejenigen, die MANOWAR nich...
Hail To EnglandRH #5 - 1984
Eigentlich dürfte ich diese Kritik nicht schreiben, denn als totaler MANOWAR-Fa...
Kings Of Metal1988
Es ist nicht einfach, das beste MANOWAR-Album herauszupicken - zumal die New Yor...
Hail To England1984
Okay: Man mag das Image von MANOWAR blöde, von mir aus auch lächerlich finden....
Battle Hymns1982
Dass viele MANOWAR-Fans bis heute das ´82er Debüt für die beste Veröffentlic...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen