RH #119Interview

HUNDRED YEARS

Mit dem Baukran in die Traumwelt

Selbst uns Buffo hatte Schwierigkeiten, den Sound der finnischen Rocker HUNDRED YEARS zu kategorisieren. Ihr mittlerweile drittes Album „Skyhook“ deckt so ziemlich das komplette Spektrum metallischer Mucke ab - vom traditionellen Hardrocker über dezent angegrungte Midtempo-Nummern bis hin zu satten Power Metal-Dampframmen bietet das Album alles, was der Banger-Herz begehrt.

Treffpunkt sind die Finnvox-Studios in Helsinki, wo HUNDRED YEARS besagten Longplayer aufgenommen hatten. Es ist später Nachmittag, kurz vor sechs: Die ersten Bandmitglieder trudeln zum Interview ein. Oder sollte man besser sagen: torkeln? Gitarrist Tapio hat jedenfalls trotz der noch frühen Stunde ordentlich einen im Tee und ist deswegen der englischen Sprache nicht mehr unbedingt mächtig. Er versucht sich trotzdem am Interview zu beteiligen, seine lallenden Fünf-Minuten-Monologe lassen sich jedoch in zwei Sätzen zusammenfassen, die allerdings auch nicht sooo wichtig sind, als daß sie hier erwähnt werden müßten. Konzentrieren wir uns also lieber auf Sänger/Gitarrist/Hauptkomponist/Bandleader Tedi, der gottlob noch mehr auf der Höhe ist als ich selber mit meinem furchtbaren Kater, für den am Vorabend HUNDRED YEARS-Basser Pete sorgte, indem er mir im legendären „Tavastia“-Club etliche Bierchen zwangsverordnete.

Schlechter als mir ging es der Band allerdings Anfang ´96. Ihr zweites Album war gerade ein paar Monate auf dem Markt, als die Band die Hiobsbotschaft erhielt, daß ihre Plattenfirma Hellhound...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen