RH #116Interview

THE BLOOD DIVINE

Mit dem Kutter nach Kalkutta

Ex-Anathema-Sänger Darren J. White überrascht mit seiner neuen Band durch einen für unsere Richter wohl zu wirren Stilmix und wurde im Oktoberheft mit dem 32. Platz im Soundcheck abgefertigt. Trotzdem gibt es Gründe genug, mal nachzuhaken bei dem sympathischen Hopeful der getrageneren Klänge.

Zum Beispiel über seinen Rauswurf bei Anathema, die vielschichtigen Einflüsse zu „Awaken“, das Debüt-Album seiner neuen Truppe oder darüber, wie er es geschafft hat, mit Leuten aus der Derbfraktion, sprich Ex-Mitgliedern von Cradle Of Filth oder Extreme Noise Terror, ein Album zu machen, dessen kontrollierte Härte in ein enges, melancholisches Korsett gesteckt wurde. Aber da gibt es ja auch noch Indien...

Ein Land, das Eindruck hinterlassen hat auf den äußerst umgänglichen Frontman der Briten: »Ich war eigentlich nur für drei Wochen dort, und doch hat dieses Land mein Leben enorm bereichert. Die sagenhafte Landschaft, die Leute, das Gras... Oh Mann, seit Monaten gehe ich den Leuten mit meinen Erzählungen auf die Nerven, aber dieser Urlaub hat mich einfach umgehauen.«

Im Info zu „Awaken“ steht, daß Indien sozusagen der Haupteinfluß auf die Musik von THE BLOOD DIVINE war, und man konnte den Eindruck gewinnen, da kommt ein Durchgeknallter von einem Selbstfindungstrip zurück, der zu viele Haschspeedpilzkekse gegessen hat und den Heavy Metal nun mit Hindutempelsounds und Songs in Kasteneinteilung verwässern will.

»Um Gottes Willen, nein«, lacht Darren. »Ich gebe zu, sowas könnte man...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen