RH #115RH vor 10 Jahren

In memory of Cliff Burton...

Und wieder rattert die Zeitmaschine. Auch vor zehn Jahren gab es den typischen Rock Hard-Mix aus Außergewöhnlichem, musikalisch Wertvollem, Peinlichkeiten und Kuriositäten. Leider aber auch eine absolute Tragödie...

 

Heft Nr.19 beschloß das Metal-Jahr 1986, und bereits im Vorwort hatte Götz die Aufgabe, einen Nachruf auf den am 27. November verstorbenen METALLICA-Basser Cliff Burton zu verfassen. Ein Ereignis, das die schwermetallene Welt vor zehn Jahren bis in die Grundfesten erschütterte, denn METALLICA waren die erste Band, die aus dem Untergrund kam und mit ihrem aktuellen Album ("Master Of Puppets") zum Sprung in die Charts ansetzte. Bei der damaligen Hysterie um die Band war es doppelt tragisch, daß der bodenständige Basser einem Verkehrsunfall, der sich während der Europa-Tour der Gruppe ereignete, zum Opfer fiel. Götz schloß (im Namen der Redaktion) seinen Artikel mit der traurigen Feststellung, daß "der Rockszene eine Persönlichkeit verlorengegangen ist, die nicht leicht zu ersetzen sein und uns noch lange in Erinnerung bleiben wird." Einer der wenigen Sätze unseres heutigen Chefredakteurs, der sehr wohl einen Funken Wahrheit enthielt...

Bei solch einem Drama ist es nicht weiter verwunderlich, daß die Titelstory, die diesmal ANTHRAX gewidmet war, etwas ins Hintertreffen geriet. Zwar grinste ANTHRAX-Aushängeschild Scott Ian mit seinem Skateboard von der Titelseite, aber auch in dem zweiseitigen Interview drehte sich einiges um METALLICA: ANTHRAX waren nämlich bei...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.