RH #115Interview

KORN

Opium und Jägermeister

Die Kalifornier können im Rock Hard wahrlich keinen Stich landen. In der letzten Richterskala belegten sie den vorletzten Platz, und selbst ein so toleranter Mann wie JJ zeigte mit dem Daumen nach unten. Dabei ist "Life Is Peachy", der zweite Millionenseller von KORN, wirklich sehr eingängig und überhaupt nicht nölig.

 

Jonathan, Sänger und Multi-Instrumentalist der Combo, flehte also vergeblich um Gnade bei Götz. Andere Metalfans bzw. Kollegen wie Anthrax schauen allerdings mit Ehrfurcht auf die Newcomer.

»Ich denke, wir haben dem Metal ordentlich in den Hintern getreten. Selbst Bands wie Sepultura und Rage Against The Machine stehen auf unsere Mischung.«

Sechsstellige Verkaufszahlen gleich nach der Veröffentlichung von "Korn" machten die Twens denn auch in den Staaten zu hochdotierten Heiratspartien.

»Viele Leute glauben, ich sei verrückt, obwohl ich ein ganz normales Leben führe. Mein einjähriger Sohn weckt mich gegen sechs, halb sieben, dann schauen wir uns gemeinsam Cartoons im Fernsehen an, und später verziehen wir uns in einen der Parks zum Spazierengehen.«

Der schnelle Reichtum im Biz bringt es scheinbar mit sich, daß junge Rockstars erst einmal in einen Höllencocktail aus diversen Drogen fallen. So auch Jonathan. Aber der neugeborene Junior hatte offenbar eine sehr heilsame Wirkung, denn seit seiner Geburt hat der Papa dem Heroin abgeschworen.

»Unsere CD "Life Is Peachy" handelt von den letzten fünf Jahren. Das Debüt war im Vergleich zur neuen Scheibe eher...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsKORN

The Serenity Of SufferingRH #354 - 2016
Roadrunner/Warner (52:22)Vorbei sind die Zeiten, in denen KORN in musikalisch sp...
The Paradigm ShiftRH #317 - 2013
Capitol/Universal (49:05) Nach achtjähriger Abwesenheit ist Brian „Head“ W...
Live At The Hollywood PalladiumRH #308 - 2012
(AFM/Soulfood) KORN haben im Hollywood Palladium Teile ihres umstrittenen, Dubs...
The Path Of TotalityRH #295 - 2011
Roadrunner/Warner (38:07) Mit ihrem letzten Album „III - Remember Who You Are...
Korn III - Remember Who You Are
Roadrunner/Warner (44:44) Manche Bands stecken Besetzungswechsel gut weg, and...
Korn III - Remember Who You Are
Roadrunner/Warner (44:44) Keine Qualitätsschwankungen? Stimmt, Ronny! Hier i...
UnpluggedRH #240 - 2007
Virgin/EMI (44:47) Eins ist klar: Dieses Album wird sicherlich für viele als d...
Live & Rare RH #229 - 2006
(59:50) Kurz nach dem Labelwechsel noch mal ein schneller Cash-in der Ex- Plat...
See You On The Other SideRH #225 - 2005
(61:08) „See You On The Other Side“ ist nicht nur das erste Studioalbum nac...
See You On The Other SideRH #225 - 2005
„See You...“ ist objektiv betrachtet ein recht passables Album, im Vergleich...
Take A Look In The MirrorRH #199 - 2003
(46:10) Jonathan Davis hatte in den vergangenen Monaten mehrmals angekündigt, ...
Live At Hammerstein
Die Nu-Metal-Vorreiter aus Bakersfield ließen einen (leider nur knapp einstünd...
UntouchablesRH #182 - 2002
Sie sind schuld an allem: schuld an pubertierenden Kids, die Mamis Pisspott-Haar...
IssuesRH #151 - 1999
Der Puma ist zahm und ein wenig träge geworden. Die ganz schrägen Psycho-Kotz-...
Follow The LeaderRH #136 - 1998
Auch wenn jetzt ein ganzes Dutzend meiner Kollegen Minuskritiken in den Rechner ...
Life Is PeachyRH #114 - 1996
Seit ihrer Gründung wollen sich KORN auf Teufel komm raus als die neuen Bürger...
KornRH #101 - 1994
Das Cover schlägt jedes dummdoofe Splatterartwork durch seine subtile Fiesheit ...
Untitled
Schön, daß der gute alte Power Metal noch nicht ausgestorben ist. Die Freudens...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen