RH #111Interview

DOWNSET

Der Fluch der Schublade

Bei kaum einer Band liegen die Widersprüche so dicht beieinander wie im Hause DOWNSET. Groove und Tanzbarkeit der Songs stehen im krassen Gegensatz zur Gedankenschwere der Texte von Rapper Rey, der auch in Interviews gerne den von der Last des Lebens Gebeutelten raushängen läßt. Jan Jaedike traf den Frontmann auf dem "With Full Force"-Festival und litt mit.

 

 

Rey sitzt mit mir im Tourbus, blättert durch das aktuelle Rock Hard, guckt ab und zu aufs Festival-Gelände und erzählt wie ein Wasserfall.

"Ihr habt hier ´ne echt seltsame Szene. Sie ist völlig vermischt. HC-Leute, Death Metal-Fans, alles durcheinander. Ich entdecke übrigens gerade den Death Metal für mich. Suffocation und sowas. Heavy Riffs, Mann! Ich frage mich ständig, wo die Szene in zehn Jahren sein wird. Glaubst du, daß der alte Heavy Metal wiederkommt? Sowas wie Iron Maiden? Ich habe Heavy Metal noch nie gemocht. Schon der Begriff ist mir völlig suspekt. Oh, ihr habt Testament im Heft. Wir sind mit denen getourt. Das war völlig strange. Da waren diese Ultra-Metalheads, alle schon um die 30, und dazwischen die 13- oder 14jährigen Straight-edge-HC-Kids. Echt lustig. Wenn wir in den USA an der Ostküste spielen, haben wir immer massig Straight-Edger im Publikum. Die Veganer-SE-Szene explodiert dort regelrecht. Ich war selbst 'ne Weile vegan, auf Tour ist es aber schwer, das durchzuhalten. Also esse ich schon mal ein Käse-Sandwich. Ich habe auch gehört, daß Biohazard jetzt vegan sind. Oh, ihr habt Madball im Heft! Klasse-Band. Diese Typen sind dermaßen real, daß kaum jemand ihre Mentalität versteht. Oh, mein Gott, was ist das denn? Satyricon? Black Metal? Wie sehen die denn aus? Was machen die in Norwegen? Kirchen abfackeln? Oh, wie fortschrittlich, hahaha! ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen