RH #108Interview

PRONG

Blut und Wasser geschwitzt

Auf PRONG ist Verlaß. Anstatt großartig herumzuexperimentieren, bleiben sie auch auf ihrem neuen Album „Rude Awakening“ ihrem Stil weitestgehend treu und verfeinern ihn lediglich um einige Nuancen. Folglich liefert uns der neueste Output des mittlerweile in L.A. lebenden Trios wieder jede Menge erstklassige, schwerstens groovende Nackenbrecher - und das ist gut so.

10.30 Uhr am Vormittag ist keine optimale Zeit, um ein Interview zu führen. Die Herren Tommy Victor und Paul Raven, die mir in einem netten Dortmunder Hotel gegenübersitzen, haben ebenso wie ich noch einige Mühe, die Augen offenzuhalten, doch nach dem ersten lockeren Eröffnungsschwätzchen kommt das Interview langsam in die Gänge.

"Bei dieser Scheibe haben wir Blut und Wasser geschwitzt", erzählt Tommy in gemächlichem Tempo. "Für uns war das wie ein Neubeginn. Wir wollten in unseren Songs allen unnötigen Ballast über Bord werfen und uns auf die essentiellen Elemente konzentrieren. Ich hatte insgesamt 45 Tracks komponiert, von denen wir nur diejenigen verwendet haben, in denen unserer Meinung nach alle wichtigen PRONG-Trademarks auftauchen: ein fettes Riff, ein heftiger Groove und gute Hooklines."

Dazu kommt, daß wohl alle Leute von euch erwarten, daß ihr auf jeder Scheibe einen herausragenden Monstertrack habt, der die Dancefloors der Rock-Clubs dieser Welt ordentlich aufmischt, also Sachen wie ´Snap Your Fingers, Snap Your Neck´, ´Unconditional´ oder ´Beg To Differ´. Erstaunlicherweise ist euch das auch auf dem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsPRONG

Zero DaysRH #363 - 2017
Steamhammer/SPV (50:31)Das letzte PRONG-Album „X - No Absolutes“ sorgte mit ...
X - No AbsolutesRH #345 - 2016
Soll man Tommy Victor nun dazu beglückwünschen, dass er die Band nach Jahren m...
Songs From The Black HoleRH #335 - 2015
Steamhammer/SPV (42:17)Eine recht kurzweilige Affäre ist dieses Coveralbum von ...
Unleashed In The West - Live In BerlinRH #325 - 2014
BONUSBOMBEEigenproduktion (75:02)Als wir mit Tommy Victor über Überlebensstrat...
Ruining LivesRH #324 - 2014
Steamhammer/SPV (46:20) Ob uns Tommy Victor mit diesem Album gesundheitlich zus...
Carved Into StoneRH #300 - 2012
Steamhammer/SPV (42:48) Als die Nachricht von einem neuen PRONG-Album die Runde...
Power Of The Damn Mixxxer
13th Planet/Soulfood (58:46) Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihrer acht...
Power Of The DamagerRH #245 - 2007
(48:31) Keine Frage, Tommy Victor hat den einst klangvollen Namen der Hardgroov...
Scorpio Rising
(49:54) Über alte Glanztaten wie "Prove You Wrong", "Cleansing" und "Rude Awak...
100% Live
Ach nee, wat is dat schön! Kann man sich über Sinn und Zweck bei 95 Prozent al...
Rude Awakening
Ich glaub', ich kann mich kurz fassen. "Rude Awakening" ist ein pures PRONG-Albu...
CleansingRH #81 - 1994
Die Hintergründe zum neuen PRONG-Album könnt ihr in der Story in diesem Heft l...
Whose Fist Is This Anyway
Bei dieser Maxi-CD handelt es sich um die erweiterte Version der Promo-Single, d...
Prove You Wrong
PRONG sind und bleiben die Allergrößten, wenn es um die Kombination von klinis...
Beg To DifferRH #39 - 1990
Für alle, die es noch nicht wissen sollten: Die New Yorker PRONG sind eine der ...
Beg To Differ1990
Irgendwie waren PRONG ihrer Zeit immer ein wenig voraus. Anders kann ich es mir ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen