RH #103Interview

ZAR

Welterste Hanf-CD-Schachtel!

Was Kreator können, können ZAR schon lange. Während Mille und seine Thrashtiger neulichst mit einer Vollmetall-CD-Hülle den Markt beglückten, ist Zars aktuelle Scheibe „The Holy Rhythm Of Nature“ schon seit geraumer Zeit erhältlich - als Weltneuheit in zeitgemäßer Hanfpappummantelung.

Innovationstechnisch haben die Zaren im direkten Vergleich also die Nase vorn, während kommerziell die Kreatoren deutlich in Führung liegen dürften. Gediegener Hardrock mit leichtem Crossovertouch verkauft sich nun mal nicht allzu gut in unserem Lande. Ein weiteres Manko der Teutonenrocker könnte die Tatsache sein, daß alle vier bisher erschienenen Alben von verschiedenen Companies vertrieben wurden. Laut ZAR-Sänger Tommy Clauss lag das Wechselfieber aber vor allem darin begründet, daß das Management "prinzipiell keinen Bock hatte, sich länger als ein Jahr an eine Plattenfirma zu binden". Muß ein seltsames Management sein.

Zum Hanfcover äußert sich Tommy mit gemischten Gefühlen: "Die Idee dazu kam ursprünglich von unserer Plattenfirma. Zunächst lief auch alles wie geplant, aber als wir den musikalischen Teil der Scheibe längst unter Dach und Fach gebracht hatten, waren sich Plattencompany und Papierfirma noch immer nicht handelseinig. In gewisser Hinsicht waren die Probleme natürlich vorprogrammiert, weil ja nicht alle Tage eine Hanfschachtel in Auftrag gegeben wird. Doch daß sich die Veröffentlichung des Albums deshalb gleich um ein lockeres halbes Jahr verzögern würde, hatten wir nicht...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen