RH #102Interview

LEEWAY

Ich wär´ so gerne Millionär!

Daß in der New Yorker Hardcoreszene seit geraumer Zeit ein erbitterter "Glaubenskrieg" tobt, ist hinlänglich bekannt. Seit Ex-Cro-Mags-Frontmann John Joseph im Knast sitzt, scheint die Situation im Big Apple jedoch vollends aus dem Ruder zu laufen - meint man doch, in Harley Flanagan (ebenfalls ex-Cro-Mags) den Verantwortlichen für Johns mißliche Lage ausgemacht zu haben.

 

Fürwahr eine verworrene Situation, in die LEEWAY-Gitarrist A.J. Novello, immerhin seit satten elf Jahren dem New Yorker HC-Klüngel zugehörig, Licht zu bringen versucht.

 

Obwohl LEEWAY sei 1984 im HC-Underground ackern und rackern, ist der große Erfolg bislang ausgeblieben. Wenn man sich da die Verkaufszahlen von Biohazard oder Life Of Agony anschaut, kann man eigentlich nur neidisch werden. Nicht so A.J.!

 

"Laß mich gleich etwas klarstellen. Die von dir genannten Bands kommen nicht aus der New Yorker Hardcoreszene. Die meisten alten HC-Gruppen existieren nicht mehr. Einzige Ausnahme: Murphy´s Law. All die anderen Combos, die so tun, als ob sie aus der Szene kommen, sind entweder Metal- oder Crossoveracts. Biohazard haben nie dazugehört, auch wenn sie ständig allen das Gegenteil weismachen wollen. Das macht mich persönlich richtig wütend."

 

Und was ist mit Sick Of It All?

 

"Die schon eher, auch wenn Sick Of It All noch nicht so lange dabei sind wie beispielsweise die Cro-Mags, Agnostic Front oder Murphy´s Law."

 

Laut Kollege Jaedike ist der eingangs erwähnte Harley Flanagan verdammt sauer auf...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen