RH #102Interview

WORLD TRADE

Yes kopiert und Spaß dabei

Yes gehören zu jenen Rockformationen, die über die Jahrzehnte hinweg immer wieder Aushilfmusikanten auf ihren Lohnlisten stehen hatten. Einer von ihnen ist Billy Sherwood, der eins als Jon Anderson-Ersatz gehandelt wurde und jüngst für das ordentliche zweite Opus seiner Hauptcombo WORLD TRADE einige Seitenhiebe einstecken musste.

Die gar zu offensichtlich Ähnlichkeit zwischen "Euphoria" und Yes-Alben wie "Union" sorgte bei so manchen Rezensionn für Abzüge in der B-Note, doch Billy sieht die ganze Angelegenheit wesentlich gelassener.

»Hey, erzählt' am besten allen Leuten, dass "Euphoria" das neue Yes-Album ist, dann verkauft es sich besser, haha.«

Dem WORLD TRADE-Mastermind scheinen die Parallelen nichts auszumachen, und bei beharrlichem Nachhaken wird er auch gerne konkreter.

»Yes gehörten immer zu meinen absoluten Faves, uns sie haben mich sicherlich in vielerlei Hinsicht beeinflusst, aber wir haben kein einziges Riff bei ihnen geklaut. Okay, der Sound klingt ähnlich, aber das liegt vor allem daran, dass ich nach unserer Debütschaibe mit meinen Heroen eine Weile zusammenarbeiten durfte und vieles von ihnen lernte. Für "Union" spielte ich 'The More We Live' ein und wirkte als Co-Producer mit. Zwischendurch wurde ich sogr als Vollzeitkandidat für die Mikropostion nominiert, aber schließlich rauften sich Anderson und Co. doch wieder zusammen. Den einen oder anderen Beitrag zum Yes-Output leiste ich immer noch, und auf der letzten Tour war ich ebenfalls mit von der Partie,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen