RH #102Interview

WALTARI

Gerechtigkeit!

Für zahlreiche Bands härterer Schattierung sind die Charts längst schon keine Tabuzone mehr, wie die erfolgreichen Vertreter verschiedenster Stilrichtungen belegen. Was aber ist mit der Gilde der Bluesrocker wie beispielsweise Walter Trout? Gerechtigkeit?

»Naja, ich denke, daß sich die Entwicklungen in diesem Business in einer Art Kreislauf bewegen, wie der momentane Boom des Punkrock auch beweist, aber vielleicht wird ja selbst der Bluesrock wieder mal modern.«

So der fromme und recht utopisch anmutende Wunsch des Bandleaders. Aber was wäre denn auch ein Bluesrocker, der irgendwas auf etwaige Chartplazierungen geben würde?

»Außerdem schreibe ich meine Songs nicht, um irgendeinem Zeitgeist zu entsprechen.«

Bester und auch traurigster Beweis war für mich das am Interviewabend gelaufene Konzert, das mir nicht nur aufgrund der sehr spärlichen Besucherzahl die Tränen in die Augen trieb. Zum Großteil bestand das Publikum aus zopftragenden Altfreaks, die schon rein altersbedingt immer weniger werden. Und die Neo-Freaks scheinen auf den handwerklich brillanten Bluesrock Marker Walter Trout noch nicht aufmerksam geworden zu sein. Aber wie auch, ohne jegliche Unterstützung der marktbeherrschenden Radio- und TV-Sender?

So weit, so schlecht. Kommen wir zu deinem neuen Album „Breaking The Rules“. Wie fühlt man sich nach der Rückkehr zum engagierten niederländischen Indie Provogue? Das Album wirkt zumindest sehr relaxt und positiv gestimmt.

»Es ist ein tolles Gefühl, wieder mal...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsWALTARI

You Are WaltariRH #334 - 2015
Rodeostar/SPV (54:50)Erst dachte ich, ich sehe eventuell doppelt, aber man brauc...
The 2nd Decade - In The CradleRH #257 - 2008
(57:25) Es gibt auf den ersten Blick Spannenderes als eine Best-of von WALTAR...
Release DateRH #238 - 2007
(71:09) Mit „Release Date“ legen WALTARI einen schwer verdaulichen Brocken ...
Early Years
(151:46) Außer remasterten Versionen ihres Debütalbums „Monk Punk“ aus de...
Blood Sample
(79:00) Natürlich ist Crossover-Musik, wie WALTARI sie spielen, schon lange ni...
Rare Species
(59:22) Nach vier langen Jahren gibt´s wieder was zu hören von den Fun-Finnen...
Radium Round
Innovativ ist der finnische Techno/Metal-Mix schon lange nicht mehr. Dazu klinge...
Decade
Diese Finnen, das wissen wir ja alle, sind toll. Aber so richtig voll toll. Punk...
Space AvenueRH #119 - 1997
Anfangs wußte ich nicht, ob ich lachen oder heulen sollte: Das sind nicht mehr ...
Yeah! Yeah! Die! Die! (Death Metal Symphony in Deep C)RH #109 - 1996
Die spinnen nicht nur, die haben auch noch Mut, die Finnen. Mal ehrlich: Auf die...
Big Bang!RH #101 - 1995
Jetzt drehen die Finnen ja völlig ab, aber hallo! "Big Bang!" ist ein...
Breaking The Rules
Neuanfang beim Altmeister des bluesbetonten Rock. Dies dokumentiert nicht nur de...
Pala Leipää (Ein Stückchen Brot)RH #83 - 1993
Nicht nur ein paar vertrocknete Krumen, sondern ein ganzes Mischbrot mit den Tei...
So Fine!
"Gute Laune" soll Musik machen, sagt Kühnemund. "Das is Rock'n'R...
Transition
"Walter was?" werden sich die meisten von euch fragen, wenn sie an diesem Namen ...
Torcha!
Wow! WALTARIs zweiter vollständiger Longplayer "Torcha!" ist im Moment für mic...
Monk-Punk
Die Jungs aus Finnland sehen aus wie Vadder Messiah. Und 'Good God', der Opener ...
Prisoner Of A Dream
Ich weiß nicht so recht, was diese Platte eigentlich im ROCK HARD zusuchen hat,...
Monk Punk
Das legendäre erste Album der finnischen Crossover-Pioniere. Soundmäßig muss ...
So Fine!
Dass bei Heavy Rock dann und wann auch mal purer Spaß im Vordergrund stehen dar...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen