Marcus Schleutermann

Kontakt:
Bei RH seit:
Position:
megazine@rockhard.de
Heft 50
Freier Mitarbeiter
Top-10 Platten:
1. TEMPLE OF THE DOG – Temple Of The Dog (1991)
Das beste Grunge-Album aller Zeiten, noch vor „Ten“, „Nevermind“ und „Badmotorfinger“. Im wahrsten Sinne des Wortes todtraurig.
2. TRIUMPH – Allied Forces (1981)
In Kanada und den USA früher Superstars, hier nur ein Insidertipp: Für mich weit mehr als nur die „kleinen Brüder von Rush“!
3. Y&T – Earthshaker (1981)
Frontmann Dave Meniketti ist sowohl als Sänger als auch als Gitarrist ein Gott. Eine der besten und unterbewertetsten Rockbands ever!
4. HEATHEN – Breaking The Silence (1987)
Melodischer Bay Area-Thrash mit herausragender Gitarrenarbeit meines alten WG-Kumpels Lee Altus (inzwischen auch bei Exodus).
5. WARRIOR – Fighting For The Earth (1985)
Das Beste, was der US-Metal zu bieten hat!
6. SUICIDAL TENDENCIES – How Will I Laugh Tomorrow When I Can´t Even Smile Today (1988)
Das perfekte Bindeglied zwischen der Skate-Hardcore- und der Funk-Crossover-Phase von Mike Muir.
7. TWELVE FOOT NINJA – Silent Machine (2012)
Unglaublich experimentierfreudig und eingängig - die (noch) besseren Faith No More!
8. KICK AXE – Welcome To The Club (1985)
Kanadischer Hard-Rock der Extraklasse mit kristallklarer Referenzproduktion!
9. RED HOT CHILI PEPPERS – Blood Sugar Sex Magik (1991)
Da waren sie auf dem Zenit! Das dreiseitige Vinyl ist ein Lehrstück in Sachen Crossover!
10. MASTERS OF REALITY – Masters Of Reality (1988)
Die Blaupause für die Queens Of The Stone Age!

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen