Vorwort

Vorwort 22.04.2015

Vorwort

For those about to read...

...we salute you!

Wenn dieses Heft erscheint, ist die mit Abstand größte Hardrock-Welttournee des Jahres gerade angelaufen. AC/DC haben ihren gigantischen Live-Tross in Bewegung gesetzt, um – zum letzten Mal? – die Höllenglocken bimmeln und die Rock´n´Roll-Salut-Kanonen bollern zu lassen. Natürlich darf man sich darüber aufregen, dass es im Vorfeld reichlich Ärger wegen überhöhter Ticketgebühren gegeben hat und in den Second-Hand-Kartenbörsen teils astronomische Kurse für die fast überall ausverkauften Shows aufgerufen werden – allerdings muss es genauso erlaubt sein, sich als Ticketbesitzer auf die Shows in Dresden, München, Köln, Berlin oder Hannover zu freuen. Denn trotz aller Gigantomanie und Geschäftemacherei (deren unangenehmere Ausprägungen meist nicht auf dem Mist der Band gewachsen sind) errichten AC/DC ihre Konzerte immer noch auf einem unkaputtbaren Hardrock-Fundament, sägende Gitarren und heiser gebrüllte Stimmbänder sind jederzeit wichtiger als bombastische Show-Effekte.

Um euch auf die „Rock Or Bust“-Tour einzustimmen, blicken wir in unserem ausführlichen Titel-Special auf die komplette, einzigartige Live-Karriere der Australier seit ihrer allerersten Show im winzigen Chequers-Club in Sydney zurück. Außerdem sprechen wir mit Robert Ellis, der als einer der ersten europäischen Fotografen sehr eng mit AC/DC zusammengearbeitet hat, über seine Erlebnisse mit Angus & Co. und zeigen einige seiner besten, bislang nur selten veröffentlichten Fotos.

Und wer´s live lieber eine Nummer kleiner und kuscheliger mag, erhält diesen Monat die letzten Informationen zum Rock Hard Festival 2015, das wie immer an Pfingsten (22. - 24. Mai) im gemütlichen Gelsenkirchener Amphitheater stattfindet. AC/DC haben ihre Shows im deutschsprachigen Raum dankenswerterweise um unser Open Air herum gelegt, damit ihr in aller Ruhe beides genießen könnt...

In diesem Sinne,
MICHAEL RENSEN

PS: Diesem Heft liegen zwei ganz besondere Poster bei. Das BLIND GUARDIAN-Motiv hat der langjährige Designer der Band, Felipe Machado Franco, exklusiv für uns angefertigt, das SODOM-Bild gehört zu den kultigsten der frühen deutschen Thrash-Metal-Szene und passt wunderbar zu unserem Zeitreise-Special über die Ruhrpott-Legende.

Autor:
Michael Rensen

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.