News

News 11.02.2019, 15:22

Spotify: Adblocker-Nutzer sollen Dienst nicht mehr verwenden können

Spotify will dem Einsetzen von Adblockern auf der Plattform entgegenwirken, indem Nutzer, die das Gratis-Angebot des Streaming-Dienstes in Anspruch nehmen, dies künftig mit Werbeblockern nicht mehr tun können.

Die kostenlosen Nutzerkonten bringen Spotify nur dann Einnahmen, wenn die Werbung, die die Plattform eingeblendet, auch wirklich dem Nutzer angezeigt wird, so "Gizmodo.com". Halten die Nutzer sich nicht an die Vorgaben, können sie zeitweise oder komplett von der Spotify-Nutzung ausgeschlossen werden. Dass der Gebrauch von Adblockern gegen die AGBs verstößt, ist in Deutschland bereits in den geltenden AGBs vom 15.08.2018 verankert.

Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.