Blake Judd - Nachtmystium

Keine Macht den Drogen: Blake Judd

04.11.2013, 12:00

Nachtmystium: Blake Judd legt Band wegen Entzug auf Eis

Nachdem NACHTYMYSTIUM-Sänger/Gitarrist Blake Judd am 5. Oktober wegen Diebstahls verhaftet worden war, befindet sich der Bandkopf inzwischen wieder auf freiem Fuße - und nutzt die Gelegenheit, seinen Fans bei Facebook ein ausführliches Update über seine aktuelle Situation und die Pläne für die nähere NACHTYMSTIUM-Zukunft zu geben.

"Es ist kein Geheimnis, dass ich ernste Drogenprobleme hatte", nimmt Judd kein Blatt vor den Mund und berichtet, dass seine Sucht 2009 mit der Abhängigkeit von einem ärztlich verschriebenen Opiat begann. Dank des Knast-Aufenthalts ist der Fronter nun aber wieder "vollkommen clean - und ich bin so dankbar, dass das passiert ist, denn es hat mir vermutlich das Leben gerettet."

Dass er sich, von der Sucht getrieben, fremdes Eigentum unter den Nagel gerissen und Band-Gelder veruntreut hat, gibt Judd unumwunden zu: "Ja, ich habe viele von euch betrogen, und das tut mir furchtbar leid. Wenn die Sucht dich in ihren Fängen hat, tust du Dinge, die überhaupt nicht zu dir passen, weil du von etwas versklavt wirst, das viel stärker ist als du selbst."

Reumütig will Judd nun sämtliche Schulden zurückzahlen und eine Suchttherapie machen, um von jeglichen illegalen Substanzen ein für alle Mal wegzukommen: "Ich werde die kommenden Monate mit meiner Familie verbringen und mich wegen meiner Abhängigkeit in Behandlung begeben." Die bittere Konsequenz für alle NACHTMYSTIUM-Fans: Judd meldet für die Extreme-Metaller eine längere musikalische Pause an - und kann nicht einmal garantieren, dass die Truppe danach wieder zusammenfindet.

"Ich habe nicht die Absicht, auch nur zu versuchen, irgendwelche Shows zu spielen oder an irgendetwas zu arbeiten, das mit Musik zu tun hat, bis ich mein Leben wieder zu 100 Prozent unter Kontrolle habe. Eigentlich weiß ich nicht einmal, ob ich mit NACHTMYSTIUM weitermachen werde, weil die Band der Auslöser für das Chaos in meinem Leben war."

Ein Trostpflaster stellt die NACHTYMYSTIUM-Stimme allerdings in Aussicht: "Ich habe noch eine Platte in der Pipeline, "The World We Left Behind", die im letzten Sommer aufgenommen wurde und Anfang kommenden Jahres veröffentlicht wird."

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.