Crossfire

Crossfire 17.03.2010

THE 69 EYES , MACHINE HEAD - MIT ROBB FLYNN (MACHINE HEAD) UND JYRKI 69 (THE 69 EYES)

Von wegen mundfaule Finnen: THE 69 EYES-Frontmann Jyrki schob unserem Crossfire-Beauftragten Buffo gleich eine 60er-Kassette ins Ohr, während sich ein sichtlich entspannter Robb Flynn (v./g.) kurz und knapp fasste.

OVERKILL - Bring Me The Night

ROBB: »Klingt ziemlich old-school, aber der Sound ist zeitgemäß. Sind das nicht Overkill? Dachte ich mir. Die Stimme von Blitz ist unverkennbar. Erinnert mich ein bisschen an „Kill ´Em All“. Gefällt mir, auch wenn ich noch nie ein großer Overkill-Fan war. Bei uns an der Westküste waren sie auch nie so populär wie an der Ostküste. Da waren die Jungs in den 80ern mal riesengroß.«

JYRKI: »Sind das Overkill? Großartige Band. Bobby Blitz & Co. gehören zu den klassischen Metal-Bands. Wir haben mal ein paar Shows zusammen in Südamerika gespielt. Außerdem haben wir einige gemeinsame Freunde. Ende der 80er/Anfang der 90er habe ich die Jungs etliche Male in diversen New Yorker Clubs live gesehen. Für mich machen Overkill zeitlose Musik. Hoffentlich sagt das auch mal jemand über uns. Das nächste Metal-T-Shirt, das ich mir kaufe, wird auf jeden Fall eins von Overkill sein. Die Band muss ich einfach unterstützen.«

FEAR FACTORY - Powershifter

ROBB: »Fear Factory! Irgendwie fehlt mir da der Bass, für meinen Geschmack sind die Gitarren viel zu laut. Ansonsten ist der Sound aber super. Die ersten beiden Scheiben von Fear Factory waren übrigens ein wichtiger Einfluss für uns, als wir die Songs für unser Debütalbum „Burn My Eyes“ geschrieben haben.«

JYRKI: »Schwer zu sagen. Definitiv Amis. Mittlerweile gibt es etliche Bands, die so brutale Mucke mit melodischen Refrains mixen. Vielleicht Fear Factory? Von der neuen CD? Nach 20 Jahren in einer Rockband hat man fast jeden Musikerkollegen auf irgendeinem Festival kennen gelernt. Burton (FF-Sänger - buf) habe ich vor zehn Jahren in Paris getroffen, als wir beide unsere neuen Scheiben promotet haben. Coole Jungs. Ich glaube sogar, dass sie die Ersten waren, die cleane Refrains mit brutaler Mucke kombiniert haben. Dafür, dass es die Band schon so lange gibt, haben sie aber erstaunlich wenig Alben rausgebracht. Trotzdem waren sie früher auf jedem zweiten Rock-Hard-Cover (lacht).«

HIM - Heartkiller

ROBB: »Gott, wer ist das? Ah - HIM. Die Mucke mag ich überhaupt nicht. Allerdings ist Ville Valo ein sehr netter, witziger Typ. Ich habe mich vor einiger Zeit mal länger mit ihm unterhalten. Mindestens eine ihrer Scheiben hat sich meines Wissens nach auch bei uns in Amerika gut verkauft.«

JYRKI: »(Nach einer gefühlten Hundertstelsekunde) HIM! Erinnert mich ein bisschen an ´We Are Robots´ von Kraftwerk. Ich bin richtig heiß, die komplette Scheibe zu hören, denn egal, was viele Kritiker sagen: Eine neue HIM-Scheibe ist für mich immer wie eine frische Brise, weil die Jungs jedes Mal was Neues ausprobieren. Allerdings muss man den Song hier ein paar Mal hören, bevor er zündet. Ich habe erst kürzlich den dazugehörigen Videoclip auf YouTube gesehen. Danach gefiel mir der Song noch besser.

Ohne HIM würden wir jetzt nicht durch Deutschland touren. Die Band hat vor einigen Jahren die Tür für uns geöffnet, bzw. wir sind mit durchgeschlüpft, bevor sie sich wieder schloss. Danach kamen Nightwish und haben die komplette Tür niedergebrannt.«

KROKUS - Hoodoo Woman

ROBB: »Damit kann ich gar nichts anfangen. Ob ich AC/DC mag? Ich liebe AC/DC, aber das hier klingt mir viel zu sehr nach ihnen. Das sind Krokus? Die fand ich als Teenager in den 80ern mal ganz gut. Vor allem den Song ´Screaming In The Night´ von „Headhunter“. Das Stück war in Amerika ein Hit.«

JYRKI: »Klasse Mucke. Wer zur Hölle ist das? Ah, eine Band aus der Schweiz. Warte mal, könnten das vielleicht Krokus sein? Alt oder neu? Fuckin´ cool! Ist der Song hier ´Born To Be Wild´ von Steppenwolf? Ich frage, weil ich meine Jungs schon seit geraumer Zeit davon zu überzeugen versuche, das Stück endlich mal zu covern. Jetzt haben sie leider wieder ein Argument, nein zu sagen.«

PUDDLE OF MUDD - Stoned

ROBB: »Ich würde den Song nicht ausmachen, wenn er im Radio läuft, wenn ich gerade Auto fahre, aber ansonsten ist das nicht mein Fall. Dabei mag ich Bands wie Alter Bridge oder den einen oder anderen Track von Nickelback ganz gerne. Am besten gefallen mir aus der Ecke aber Shinedown. Wer ist das? Ah - Puddle Of Mudd. Ich wusste gar nicht, dass es die noch gibt. Bei uns in Amerika läuft das eigentlich schon nicht mehr unter der Rubrik Rock.«

YYRKI: »Klasse Song. Alt oder neu? Aufgrund der Glam-Elemente könnten das viele Bands sein. Eventuell aus Schweden. Ach, das sind Puddle Of Mudd. Die haben sich nach ihrem Megahit (´She Hates Me´ - buf) irgendwie in Luft aufgelöst. Das ist auf jeden Fall ein großartiger Radiosong. Früher klangen sie ein bisschen wie angegrungte Nickelback, aber der Song hier ist für mich Glam. Gute Songwriter.«

THE 69 EYES - Back In Blood

ROBB: »Was soll ich dazu sagen? Ist wie HIM vorhin absolut nicht meine Baustelle. Wer ist das? Ach, das sind The 69 Eyes? Der Name ist mir ein Begriff. Ist mir aber ´ne Ecke zu sleazy.«

MACHINE HEAD - Clenching The Fists Of Dissent

JYRKI: »Sehr guter Stuff. So was höre ich am liebsten im Fitnessstudio, wenn ich Gewichte stemme. Dabei kann man schön seine Aggressionen rauslassen. Das ist mir zum ersten Mal aufgefallen, als ich Lamb Of God beim Training gehört habe. Leider habe ich keine Ahnung, wer das ist. Es könnten so viele Bands sein. Ach, Machine Head. Es gibt so viele Gruppen, die von Machine Head beeinflusst wurden. Immerhin haben sie seinerzeit ja auch einen brandneuen Sound kreiert.«

Bands:
MACHINE HEAD
THE 69 EYES
Autor:
Buffo Schnädelbach

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.