Cristina Scabbia - Lacuna Coil

Blickt trotz harter Zeiten positiv in die Zukunft: Cristina Scabbia

03.01.2018, 15:22

Lacuna Coil: Cristina Scabbia offenbart Schicksalsschläge im Jahresrückblick

LACUNA COIL-Sängerin Cristina Scabbia gab in einem Jahresrückblick auf 2017 preis, dass sie nicht nur beide Elternteile verlor, sondern auch ihre langjährige Beziehung mit SLIPKNOT-Sechssaiter Jim Root in die Brüche ging. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die Frontfrau:

"So viele Dinge sind 2017 passiert. Innerhalb weniger Monate habe ich beide Elternteile verloren, die Menschen, die ich im ganzen Universum am meisten liebte, die mich immer unterstützten und mich zu dem machten, was ich heute bin, und die mich bis zum Ende meiner Tage leiten werden. Ich habe eine sehr lange Beziehung beendet, die 13 Jahre meiner Existenz und mein Herz erfüllte. Ich habe auch unglaubliche Monate mit LACUNA COIL erlebt, an einem Album gearbeitet, das sehr erfolgreich war und von sehr vielen Menschen geschätzt wurde, ich bin um die Welt getourt und habe viele neue Fans kennengelernt. Ich habe viele wichtige Menschen in meinem Umfeld verloren. Ich teilte Freude und Tränen mit Freunden. Ich weiß mehr als zuvor, wie wichtig sie mir sind. Ich möchte gern denken, das alles aus einem Grund geschieht. Selbst die herzzerreißendsten Erfahrungen haben mir so viel beigebracht und mir das Gefühl gegeben, beinahe unbesiegbar zu sein. Ich weiß, dass man die wichtigsten Dinge im Leben nicht kaufen kann, ich weiß, dass Liebe mich umgibt, ich weiß, dass ich eine Armee von Freunden habe, die ich zu Tode liebe. Ich habe viele tolle Pläne für 2018. Vor allem weiß ich, dass das Glücklichsein von innen kommt, egal, was außen passiert."

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.