Iron Maiden

Gehen gegen Fälscher vor: Iron Maiden

31.01.2018, 12:23

Iron Maiden verklagen Internet-Fälscher wegen Verkaufs von Bootleg-Merchandise

IRON MAIDEN haben rechtliche Schritte gegen Online-Fälscher eingeleitet, die die Trademark-Rechte der Band verletzten. Laut "Trademarks & Brands Online" gehen Bruce Dickinson, Steve Harris und Co. gesetzlich gegen Fälscher vor, die ihren guten Ruf missbrauchen, "indem sie Waren in Verbindung mit den IRON MAIDEN-Trademarks verkaufen und/oder anbieten". Die Angeklagten kommen offenbar aus China und haben sich große Mühe gegeben, ihre wahre Identität zu verschleiern, "indem sie oft verschiedene erfundene Namen und Adressen benutzt haben, um ihr massives Netzwerk auszubauen" und regelmäßig neue Accounts auf verschiedenen Verkaufsplattformen anlegen, wo sie die gefälschten Maiden-Produkte anbieten. Nun will die britische Band ein permanentes Unterlassungsurteil gegen die Händler erwirken, das nicht nur für ihre Homepages, sondern auch für den Verkauf auf diversen Online-Plattformen gelten soll.

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.